Mathematik-Zirkel an Uni Koblenz hilft begeisterten Fans

Mathe macht glücklich Mathezirkel für Begabte startet am 8. Februar 2013 zum zehnten Mal am Campus Koblenz Koblenz, 29.01.13 Mathestunde – beim Klang dieses Worts strahlen die Gesichter der Schülerinnen und Schüler, die von Mathematik begeistert sind. Manchen bietet der schulische Matheunterricht allerdings nicht die Herausforderung, die sie sich wünschen. Solche Schülerinnen und Schüler haben ab Freitag, 8. Februar 2013, wieder die Möglichkeit, ihre Begabung intensiv auszuleben. Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Schulen im gesamten Umkreis von Koblenz, die mathematisch besonders fähig und interessiert sind, können am Mathezirkel der Universität Koblenz-Landau teilnehmen. Der Zirkel ist in erster Linie auf die Jahrgangsstufen 9 und 10 ausgerichtet. Dabei ist er nicht als eine Art Nachhilfe oder ein Training zu Wettbewerben wie einem Landes- und Bundeswettbewerb oder der Matheolympiade zu verstehen, sondern als kontinuierliche Herausforderung für Matheliebhaber. Im Mathezirkel treffen sich die Jugendlichen in vierzehntägigem Abstand jeweils freitags zwischen 15 und 18 Uhr, um sich unter Anleitung von Mathematikern aus Universität und Schule mit mathematischen Denkweisen, Strukturen und Inhalten, in diesem Halbjahr insbesondere mit unendlichen Mengen in der Mathematik auseinander zu setzen. Eingeladen werden die Mädchen und Jungen durch ihre Mathematik-Lehrerinnen und -Lehrer, die von den Leitern des Mathezirkels über die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) informiert werden. Interessierte können sich via E-Mail an eul@uni-koblenz.de zum Mathezirkel anmelden. Der Mathezirkel wird von Prof. Dr. Rolfdieter Frank vom Mathematischen Institut am Campus Koblenz und von Studiendirektorin Elisabeth Elberskirch, Mathematiklehrerin am Goethe-Gymnasium in Bad Ems, verantwortet. Dr. Andreas Eul von der Universität in Koblenz unterstützt das Team. Das Projekt fand zunächst im Rahmen der Initiative „Mathematik vernetzen“, die zum Jahr der Mathematik vom Deutschen Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V. (MNU) und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung getragen und finanziell von der Deutschen Telekom Stiftung gefördert wurde, statt. Auch die Schulabteilung der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Koblenz unterstützt diese Veranstaltung. Weitere Informationen zum Mathezirkel sind unter http://www.uni-koblenz-landau.de/koblenz/schueler/mathezirkel/2012-2013-2 zu finden.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.