Konversion: Zivile Arbeitsplätze in Kappel bleiben

Bildunterschrift: Heike Raab freut sich über Erhalt von Arbeitsplätzen in Kappel Staatssekretärin Raab begrüßt Erhalt von Arbeitsplätzen Mainz, 08.02.13 Heike Raab, Staatssekretärin im rheinland-pfälzischen Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur, hat begrüßt, dass 61 Arbeitsplätze im ehemaligen ABC-Materiallager Kappel der Bundeswehr in Peterstal-Löffelscheid erhalten bleiben. Zwar werde sich die Bundeswehr dort zurückziehen und entsprechend eines Beschlusses aus dem Jahr 2004 den Standort aufgeben. Doch seien zwei Leistungspakete an gewerbliche Dienstleister vergeben worden, denen neben der Infrastruktur der Liegenschaft auch Material der Bundeswehr überlassen sowie Zivilpersonal des bisherigen Materiallagers Kappel beigestellt werde. Die Staatssekretärin wurde hierüber vom Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Thomas Kossendey, informiert. „Ich freue mich, dass das Bundesverteidigungsministerium nach jahrelangen Bemühungen, die die Landesregierung stets unterstützt hatte, eine Lösung gefunden hat, die nicht zuletzt den zivilen Bediensteten in Kappel Sicherheit bietet“, sagte die Staatssekretärin.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.