Kurzkommentar zum Aschermittwoch


Kommentar

Zum Aschermittwoch
-von Hans-Peter Terno

Mainz, 13.02.13 Fastnacht ist dieses Jahr von zwei markanten
Rücktritten gekennzeichnet: die ehemalige Bundesbildungsministerin
Anette Schavan trat als erste zurück. Rosenmontag kündigte der Papst
seinen Rücktritt an.

Dieser Rücktritt bewegte die hauptamtlichen Narren derart, daß sie
zustimmten, den Rosenmontagszug in Mainz eine Viertel Stunde anzuhalten,
damit die Tagesschau den Papstrücktritt verkünden konnte. Da durften
dann über 10 000 Zugtteilnehmer frieren bis sie weiter gehen durften…

In Rheinland-Pfalz legten am Fastnachtssamstag in Kaiserslautern
fundamentalistische Fans des Dynamo Dresden nach dem 3:0 Erfolg des 1.
FC Kaiserslautern die Innenstadt von Kaiserslautern lahm und
attackierten öffentliche Verkehrsmittel, Passanten und Polizisten.
Offenbar greift das neue Sicherheitskonzept zu kurz, es beschhränkt sich
auf die Stadien.

Sportlich hat sich Kaiserslautern übrigens in der Winterpause technisch
und personell offenbar hervorragend verstärkt, sodaß ihre
Aufstiegschancen besser geworden sind.

Ob es bei Mainz in der ersten Liga für die internationalen Plätze
reicht, muß nach dem 1:1 gegen augsburg füglich bezweifelt werden.

Politisch passierte im Lande über Fastnacht nichts. Malu Dreyer nahm an
der extrem männerlastigen Fernsehfastnachtssitzung aus Mainz teil,
besuchte die rosa Sitzung in Trier und den Rosenmontagszug in Mainz.
Fastnachtsdiestag empfing sie Vertreter närrischer Vereinigungen.

Julia Klöckner verkleidete sich für die Fernsehfastnachtsitzung als web
2.0. Wenig orginell das Kostüm, immerhin, wie web 2.0 geht auch sie
immer mehr in die Breite. Außerdem gab Frau Klöckner eine
Pressemitteilung zum Papst-Rücktritt heraus und kündigte ihren Besuch
der Aschermittwochsveranstaltung incl Gottesdienst der CDU Montabauer an.

Die SPD begeht ihren landesweiten politischen Aschermittwoch diesmal in
Koblenz statt Mainz. Da haben die GenossInnen aus dem Norden mehr
Chancen zur Teilnahme.

Ja und heute wartet der Redakteur auf Nachrichten aus der Landespolitik
und den Hochschulen. Mal sehen, ob der politische Betrieb über Fastnacht
eingeforen ist… Aber ab dem Wochenende soll es etwas milder werden.

This entry was posted in Allgemein and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.