Malu Dreyer bei Schneider-Optik


Malu Dreyer im Gespräch mit der Wirtschaft

Jos. Schneider Optische Werke: Ministerpräsidentin gratuliert zum 100-jährigen Bestehen

Bad Kreuznach, 14.02.13. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat heute Abend der Jos. Schneider Optische Werke GmbH in Bad Kreuznach zum 100-jährigen Bestehen gratuliert. In einer Feierstunde aus Anlass des Firmenjubiläums im Schlossparkmuseum würdigte die Ministerpräsidentin das traditionsreiche Unternehmen als weltweit führend bei der Herstellung von Hochleistungsobjektiven.

„Als Kennzeichen meiner Politik habe ich versprochen, den Dialog mit den Menschen und vor allem auch mit den Unternehmen vor Ort zu suchen – deshalb freue ich mich nach den Grußworten im Rahmen dieser Feierstunde besonders auf die anregenden Gespräche“, sagte Malu Dreyer. Die Jos. Schneider Optische Werke seien ein sogenannter „Hidden Champion“, also ein mittelständischer Betrieb, der in seinem Bereich Weltmarktführer ist. Dreyer: „Hidden Champions sind die Stütze unseres Exporterfolgs in Rheinland-Pfalz. Sie bieten darüber hinaus wertvolle, hochqualifizierte Arbeitsplätze.“

Ministerpräsidentin Dreyer erinnerte daran, dass das Bad Kreuznacher
Unternehmen bereits zwei Jahre nach seiner Gründung die ersten Kinoprojektionsobjektive auf Basis eines eigenen Patents herstellte, 1938 schon 450 Mitarbeiter beschäftigte und ab 1962 an den NASA-Missionen beteiligt war. „Die ersten Bilder der Erde entstanden mit Schneider-Objektiven“, betonte die Ministerpräsidentin. Neben insgesamt vier Oscars für technische Entwicklungen in der Filmindustrie habe das Unternehmen unter anderem 2010 auch den Innovationspreis des Landes Rheinland-Pfalz für ein LED-Beleuchtungssystem zur Qualitätssicherung hoher Produktionsgeschwindigkeiten erhalten.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.