Opel-Standorte gesichert

Ministerpräsidentin begrüßt Opel-Ergebnis

Dreyer: Positives Signal für die Beschäftigten und ihre Familien

Mainz, 28.02.13. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat das Ergebnis der Tarifverhandlungen bei Opel begrüßt. „Der Standort Kaiserslautern ist gesichert, und der örtliche Betriebsrat rechnet auch langfristig nicht mit einem Stellenabbau. Das ist für die Menschen in Kaiserslautern und der Pfalz ein wichtiges und vor allem positives Signal“, sagte Ministerpräsidentin Dreyer. Ein tragbares Ergebnis sei auch für die Beschäftigten in Bochum erzielt worden.. Bis mindestens 2016 würden weiter Autos im Werk Bochum gefertigt. Auch danach bleibe dort nach Angaben der IG Metall mindestens eine vierstellige Zahl von Industriearbeitsplätzen erhalten. „Ich danke den Betriebsräten in Kaiserslautern und Bochum sowie den Vertretern der IG Metall für ihr engagiertes Verhandeln im Sinne der bei Opel beschäftigten Männer und Frauen. Das Ergebnis ist ordentlich und sichert die Existenz von vielen Beschäftigten und deren Familien“, kommentierte Ministerpräsidentin Dreyer.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.