Wirtschaftsinformatiker von der Uni Koblenz sind bei Arbeitgebern begehrt

Wirtschaftsinformatik – ein zukunftsträchtiges Berufsfeld Verknüpfung der Informatik mit der Betriebswirtschaftslehre an der Universität in Koblenz Koblenz, 06.03.13 Online-Shopping, Online-Banking, IT-Systeme in Wirtschaft, Verwaltung und im Gesundheitswesen gelten heute als Selbstverständlichkeit. Die digitalen Herausforderungen, die dahinter stehen, meistern IT-Spezialisten mit betriebswirtschaftlichem Sachverstand – die Wirtschaftsinformatiker. Viele Unternehmen stellen Wirtschaftsinformatiker ein, die dafür sorgen, dass zahlreiche technikbasierte Geschäftsprozesse mittels geeigneter Informations- und Kommunikationssysteme reibungslos ablaufen. Auch und gerade das Management der Zukunft wird intelligente Systeme benötigen, daher ist das Berufsfeld der Wirtschaftsinformatik auch künftig sehr attraktiv. Als IT-Berater, Prozessmanager, Web Analyst oder Softwarearchitekt kann tätig sein, wer ein Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität in Koblenz absolviert hat. In der Wirtschaftsinformatik werden die Inhalte der Informatik mit denen der klassischen Betriebswirtschaftslehre verknüpft, wobei der Schwerpunkt auf der angewandten Informatik liegt. Im neu eingeführten, grundlagenorientierten Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik beschäftigen sich die Studierenden mit den klassischen Themengebieten der Wirtschaftsinformatik wie der Systemanalyse, den Anwendungs- und Kommunikationssystemen und der IT-Sicherheit. Darüber hinaus erfolgt ein vertiefter Einblick in die Informatik zu Themen wie Datenbanken, Softwaretechnik, Programmierung, Modellierung und Rechnernetze. Auch Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Management sowie Marketing stehen neben Mathematik und Statistik auf dem Lehrplan. Schließlich wird ein umfassendes grundlegendes Wissen des Projektmanagements, des Rechts und von Soft Skills vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelor-Studiengangs steigen einige Absolventen direkt in mittlere und große Unternehmen ein. Das Angebot an Studiengängen am Campus Koblenz ist aber so flexibel gestaltet, dass man sich im anschließenden Masterstudium neben Wirtschaftsinformatik wahlweise auch auf eGovernment oder Informationsmanagement spezialisieren kann. Die Mehrzahl der Absolventen erweitert und schärft ihre beruflichen und wissenschaftlichen Fähigkeiten durch das Master-Studium der Wirtschaftsinformatik. Der auf dem Bachelor aufbauende, stärker forschungsorientierte Master-Studiengang vertieft die Kompetenz im Bereich Anwendungssysteme und bietet Vertiefungen wie Mobile Systems Engineering, Verwaltungsinformatik oder Business Process Management. Der Schwerpunkt liegt auf dem Design von Konzepten für Informationssysteme sowie der inner- und überbetrieblichen Integration. Wer den Master Wirtschaftsinformatik in der Tasche hat, ist für eigenverantwortliche und leitende Tätigkeiten qualifiziert und besitzt ein hohes Maß an Urteils- und Entscheidungsfähigkeit wie auch Forschungsnähe. Das Wirtschaftsinformatikstudium in Koblenz zeichnet sich durch das breite Angebot an Wahlmöglichkeiten und kleine Gruppen bei Praktika sowie Seminaren aus. Interessierte erhalten weitere Informationen unter der E-Mail-Adresse: studienberatung-wi-im@uni-koblenz.de Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Master e-goverment, Informatik

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.