Frost macht aus Frühjahrsmesse Winterfest

„Mainzer Frühjahrsmesse 2013“ wird um eine Woche verlängert: Schausteller am Rhein kämpfen mit frostigen Temperaturen Konstante Minusgrade: Besuch und Umsätze schockgefroren / Wirtschaftsdezernent gestattet einwöchige Verlängerung Mainz, 04.04.13 Große Hoffnung bei der Stadt Mainz und den Schaustellern der Frühjahrsmesse: kommende Woche soll es wärmer werden. Bislang war die seit zwei Wochen andauernde Veranstaltung tiefgefroren. Die diesjährige „Frühjahrsmesse 2013“ wurde aus metereologischer Sicht ihrem Namen nicht wirklich gerecht: Die ungewöhnliche Dauerkälte sorgte für geringere Besuchszahlen und latent eingefrorene Umsätze. Unter dem Motto „Familienspaß am Rhein – ob groß, ob klein, die Meenzer Mess’ muss sein“ lockt die Messe daher nach Abstimmung mit Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte nun noch eine Woche länger bis Sonntag, 14. April 2013 wie stets am Rheinufer. Acht Fahrgeschäfte und mehr versprechen weiterhin Unterhaltung für die ganze Familie mit vielfältigen Attraktionen. Die Messe ist von Montag bis Sonntag von 12.00 bis 22.00 Uhr, (in der „Kernzeit“ von 14-21 Uhr mit Beteiligung aller Geschäfte) geöffnet. Dabei können Attraktionen wie Wellenflug, Autoscooter, Breakdance, Euro-Car bestaunt – und ausprobiert – werden. Vielleicht locken bessere Temperaturen dann mehr Besucher an den Rhein. Schön wäre es, wenn auch die Gemüsebauern jetzt loslegen könnten, bevor die Setzlinge in den kleinen Anzuchtbehältnissen zugrunde gehen und frisches Gras die Rehe endlich von den Baumknospen ablenkt. Jetzt muß nur noch das Wetter mitspielen…

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.