Malu Dreyer weiht Blockheizkraftwerk bei Mercedes-Benz Wörth ein

Mercedes-Benz Werk Wörth / Malu Dreyer: Neues Blockheizkraftwerk setzt Maßstäbe / Wörth, 11.04.13 Als einen „ökologischen Meilenstein“ würdigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer gestern das neue Blockheizkraftwerk des Mercedes-Benz Werks Wörth. Es wird künftig 40 Prozent des Strom- sowie 25 Prozent des Wärmebedarfs decken und rund 25 Prozent des Energieverbrauchs des Unternehmens senken. Gemeinsam mit Werkleiter Yaris Pürsün nahm die Ministerpräsidentin die neue Anlage offiziell in Betrieb. „Dezentrale und umweltschonende Energieerzeugung sind wichtige Elemente der Energiewende in unserem Land. Die Landesregierung begrüßt es deshalb sehr, dass Daimler Wörth hier eine Vorbildfunktion einnimmt und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leistet“, unterstrich die Ministerpräsidentin. Das neue Blockheizkraftwerk setze Maßstäbe für eine ressourcenschonende industrielle Produktion und sei außerdem für das Werk sehr wirtschaftlich. Mit Blick auf die Arbeitsplatzzahlen und die Innovationsfähigkeit bezeichnete Dreyer das Mercedes-Benz Werk Wörth als eines der wichtigsten Unternehmen in Rheinland-Pfalz. Rund 12.000 Menschen, darunter 500 Auszubildende, würden hier jeden Tag die Produktion von 252 LKW ermöglichen. „Stoßstange an Stoßstange gäbe das eine Schlange von über 1,5 Kilometern Länge. Das sind Zahlen, die stolz machen“, so Dreyer. Beeindruckend sei auch die modulare Produktionsweise der in einer Million Varianten herstellbaren LKW, die beim Thema Emissionen und Kraftstoffverbrauch weltweit führend seien. Die Ministerpräsidentin betonte, dass sie den Unternehmen in Rheinland-Pfalz eine verlässliche Ansprechpartnerin sei. „Ich freue mich deshalb über die Gelegenheit, mich heute am Rande der Feierstunde mit der Betriebsleitung und dem Betriebsrat auszutauschen“, sagte Dreyer. Anschließend unternahm die Ministerpräsidentin noch eine Führung durch die LKW-Produktion des Werks. Über das Mercedes-Benz Werk Wörth Das Mercedes-Benz Werk Wörth beschäftigt rund 12.000 Mitarbeiter und ist damit zweitgrößter Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz. Im Jahr 2012 sind in Wörth rund 94.000 Fahrzeuge vom Band gelaufen. Das Wörther Produktportfolio umfasst neben den Baureihen Atego, Axor und Actros seit September 2012 zusätzlich den neuen Mercedes-Benz Antos. In diesem Jahr folgt der Serienstart des neuen Mercedes-Benz Arocs. Außerdem werden in Wörth die Mercedes-Benz Special Trucks Econic, Unimog und Zetros gefertigt. LKW-Produktion, Energieersparnis

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.