Alexander Schweitzer lobt Mehrgenerationenhaus Ingelheim


Mehrgenerationenhaus

Schweitzer: Mehrgenerationenhaus ist Treffpunkt der Generationen

Ingelheim, 18.04.13. Bei einem Besuch des Mehrgenerationenhauses in Ingelheim lobte Demografieminister Alexander Schweitzer das Haus als generationenübergreifenden und inklusiven Ort der Begegnung. „Im Mehrgenerationenhaus können Groß und Klein voneinander lernen, ihre Erfahrungen weitergeben und ihre Kreativität entfalten“, so der Minister. Vor allem sei hier bürgerschaftliches Engagement fest verankert. Rund 100 ehrenamtlich Aktive sorgen gemeinsam mit den hauptamtlichen Kräften dafür, dass das Haus ein Treffpunkt der Generationen und Kulturen ist und mit Leben gefüllt wird.

Schweitzer zeigte sich beim Rundgang durch das Mehrgenerationenhaus mit Professor Dr. Marbod Muff, Pate und Förderer seit der Entstehung des Hauses im Jahr 2007, der Leiterin Birgit Kleine-Weitzel und Oberbürgermeister Ralf Claus vom vielseitigen Angebot beeindruckt. „Die beachtliche Bandbreite von offenen Treffs, Cafés bis hin zu Bildungs- und Lernangeboten für Menschen aller Altersgruppen und Kulturen ist überzeugend“, so Schweitzer. Hervorzuheben sei auch die Arbeit der verschiedenen Informationsstellen – wie der Pflegestützpunkt, der Sozialverband VdK, die Seniortrainerinnen und -trainer, der Ingelheimer Stadtteilkümmerer oder die Kontakt- und Informationsstelle der Rheinhessenklinik Alzey – die den Besucherinnen und Besuchern mit Rat und Tat zur Seite
stehen.

Im Gespräch mit Aktiven, Kooperationspartnern und Besucherinnen und Besuchern sagte Schweitzer, er freue sich, dass das Mehrgenerationenhaus mit zahlreichen Partnerinnen und Partnern in Ingelheim und der Region kooperiere. So könne den Menschen vielfach direkt vor Ort Beratung und Unterstützung in allen Lebenslagen angeboten werden. „Ob ein Betreuungsengpass bei Kindern oder pflegebedürftigen Menschen besteht, ob Unterstützung in einer Krisensituation gesucht wird, ob eine Hausaufgabenbetreuung fehlt oder man sich mit netten Menschen in der Cafeteria austauschen möchte, das Mehrgenerationenhaus ist hier mit seinen kompetenten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern eine gute Adresse“, unterstrich Alexander Schweitzer.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.