Öko-Landwirtschaft in Rheinland-Pfalz mit starkem Wachstum

Landwirtschaft

Öko-Landbau in Rheinland-Pfalz hat kräftig zugelegt

Mainz, 02.05.13. Der ökologische Landbau in Rheinland-Pfalz hat deutlich zugelegt. Über zehn Prozent mehr Ökobetriebe und über neun Prozent mehr ökologisch bewirtschaftete Fläche sind im Jahr 2012 dazugekommen. „Diese Entwicklung ist sehr erfreulich, denn der Öko-Landbau wird besonders umwelt- und tiergerecht betrieben und trägt zur Bewahrung unserer Kulturlandschaft und Artenvielfalt bei. Für die bäuerliche Landwirtschaft bietet der Ökolandbau neben der regionalen Erzeugung und Vermarktung zunehmend Marktchancen“, erklärte Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken heute in Mainz. Wie die Ministerin ausführte, ist der Anteil des Ökolandbaus an der landwirtschaftlich genutzten Fläche in Rheinland-Pfalz auf rund sechs Prozent gestiegen. Damit werden 44.200 Hektar Fläche von 1.076 Betrieben ökologisch bewirtschaftet. Zu diesem starken Aufschwung im rheinland-pfälzischen Ökolandbau habe neben der steigenden Nachfrage nach Bioprodukten auch eine deutlich verbesserte Unterstützung der Landwirte und Winzer durch die Landesregierung beigetragen. So seien die Prämiensätze zur Förderung der ökologischen Wirtschaftsweise durch das Programm Agrar Umwelt Landschaft (PAULa) ab dem 1. Januar 2012 um 20 bis 25 Prozent erhöht worden. Darüber hinaus werden rheinland-pfälzische Erzeuger durch Beratung unterstützt und die Vermarktung gefördert, führte Ministerin Höfken aus und erklärte weiter: „Dieses Maßnahmenbündel der Landesregierung soll helfen, den Öko-Landbau in Rheinland-Pfalz weiter voranzubringen und die Erzeugung guter, tiergerechter Qualitätsprodukte aus der Region zu stärken. Davon profitieren nicht nur Verbraucherinnen und Verbraucher, sondern auch Tier und Natur und nicht zuletzt unsere Landwirte und Winzer.“

 

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.