Großartige Kultursommereröffnung in Lahnstein

Kultursommereröffnung in Lahnstein – 3 Tage voller europäischer Kultur

Mainz/Lahnstein, 06.05.13. Großartige Künstlerinnen und Künstler und kulinarische Spezialitäten aus ganz Europa, vier Bühnen und beeindruckende Licht- und Kunstinstallationen in der ganzen Innenstadt und entlang des Rheinufers: Die Eröffnung des Kultursommers „Eurovisionen“ in Lahnstein begeisterte Gäste von nah und fern. „Mit der Kultur erlebt man Europa im positiven Sinne.“, unterstrich Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Bedeutung des diesjährigen Mottos bei dem Empfang vor Gästen aus Politik, Wirtschaft, der Region und den Partnerstädten. Kulturministerin Doris Ahnen freute sich über die Ideen der Kulturschaffenden und den Zuspruch des Publikums: „Kultur kann Dinge tun, die Politik nicht tun kann. Damit ist sie mindestens ebenso Anregung für neue Gedanken wie Entspannung vom Alltag.“ Insgesamt ca. 80 Musik- und Theatervorstellungen in der ganzen Stadt, dazu Filmvorführungen, Licht- und Kunstinstallationen und der Euromarché trafen bei der Kultursommereröffnung fast jeden Geschmack: Musical-Gala, Poetry-Slam und Rockbuster-Bands begeisterten bereits zum Auftakt am Freitagabend. Und die Silent-Disco am wunderbar beleuchteten Rheinufer faszinierte Neugierige aller Generationen: Kopfhörer auf und genießen! Am Samstag schlenderten die Gäste bereits am Nachmittag durch die sonnige und geschmückte Stadt und entdeckten die vielfältigen Angebote des Euromarché. Mit dem Start der Bühnenprogramme wurde es an vielen Stellen eng. Feste Programmpunkte und vorbeiziehende Künstlergruppen verbanden sich zu einer faszinierenden und abwechslungsreichen Mischung. Auch wenn es am Abend kühl wurde, blieben hunderte Besucherinnen und Besucher bis zum Programmschluss, um Peter-Gabriel Songs von der Band Secret World auf der Schiffsbühne und auf dem Salhofplatz die Gruppe !DelaDap mit ihrem begeisternden Stilmix, den sie selbst als „Nu-Gipsy“ bezeichnen, zu erleben. Ein ökumenischer Open-Air-Gottesdienst – bei schönstem Wetter bis auf den letzten Platz besetzt – eröffnete das Sonntagsprogramm, das mit dem Kinderprogramm und engagierter Beteiligung der einheimischen Chöre und Ensembles zum Familientag einlud. Während sich das Bühnenschiff bereits auf den Weg zu seiner nächsten Station Trier machte, ging es auf den anderen drei Bühnen und in der Innenstadt weiter. Zum verkaufsoffenen Sonntag wurde das Programm auch auf die Burgstraße ausgeweitet, ein Angebot, das Einzelhandel und Gäste gerne annahmen. Das abschließende Konzert von Herman van Veen in der Stadthalle war schon seit längerem ausverkauft. „Aus jedem Pflasterstein kommt Kultur hier in Lahnstein.“ Diesen Ausspruch von Kabarettist Lars Reichow am Samstagabend kann Oberbürgermeister Peter Labonte nur bestätigen: „In Lahnstein, einer kleinen Stadt mit großem kulturellen Potenzial leben Menschen, die seit Jahrzehnten erfolgreich Kultur schaffen. Ihnen – den ca. 300 Helferinnen und Helfern – ist der Erfolg dieses Wochenendes zu verdanken.“ „Und ein bisschen hat auch das tolle Wetter dazu beigetragen“, ergänzt Kultursommer-Geschäftsführer Jürgen Hardeck. Im Vorfeld hatten sich die Organisatoren 20.000 Besucherinnen und Besucher gewünscht, jetzt ist man sich sicher, dass diese Zahl sogar deutlich übertroffen wird. „Das ist ein tolles Ambiente hier in Lahnstein. Die Stimmung und die Atmosphäre sind einfach wunderbar. Und ich freue mich für die Lahnsteiner, dass so viele Menschen aus der Region und aus ganz Rheinland-Pfalz zu dieser Kultursommereröffnung gekommen sind“, zeigte sich Ministerpräsidentin Malu Dreyer begeistert vom Kulturmarathon in Lahnstein. Bis Oktober sind im Kultursommer ca. 250 Projekte in ganz Rheinland-Pfalz zu erleben. Das komplette Kultursommer-Programm gibt es im Internet unter www.kultursommer.de .

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.