Internationaler Tag der Pflege: Rheinland-Pfalz hat flächendeckendes Pflegenetz

Internationaler Tag der Pflege

Informationsangebot für Bürgerinnen und Bürger zur Pflege

Mainz, 10.05.13. Seit dem Start der Initiative „Menschen pflegen“ 2002 hat Rheinland-Pfalz bundesweit eine Vorreiterrolle in der Pflegepolitik. Gemeinsam mit den beteiligten Akteuren setzt sich die Landesregierung dafür ein, dass es auch in Zukunft eine gute medizinische und pflegerische Versorgung gibt – überall im Land und für alle Menschen. Mittlerweile gibt es in Rheinland-Pfalz ein tragfähiges Pflegenetz mit starken Partnerschaften und vielen Beteiligungsprozessen. „Die zukunftsfähige Gestaltung der Pflege ist und bleibt ein zentraler Arbeitsschwerpunkt des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie“, sagte Minister Alexander Schweitzer anlässlich des internationalen Tags der Pflege am 12. Mai 2013. „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die bestehenden Angebote bei den Bürgerinnen und Bürgern bekannt zu machen. Deshalb spielen Transparenz, Information und eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit, die sich an Betroffene, Angehörige und Fachkräfte vor Ort richtet, eine entscheidende Rolle.“ Die Initiative „Menschen pflegen“ informiert Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema Pflege. Die neu gestaltete Internetseite menschenpflegen.de beantwortet viele Fragen, die sich Betroffene stellen, wenn ein Pflegefall auftritt, und gibt pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen eine Übersicht über Beratungs- und Hilfsangebote in Rheinland-Pfalz. Fachlich Interessierte haben die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren, der aktuelle Projekte, Maßnahmen und Veranstaltungen zum Thema Pflege in Rheinland-Pfalz zusammenstellt. Er wird ergänzt durch Hintergrundinformationen, die den Pflegefachkräften auf den Internetseiten des Sozialministeriums zur Verfügung stehen. Als weiteren wichtigen Baustein der bürgernahen Kommunikation bezeichnete Minister Schweitzer den Flyer „Pflegestützpunkte in Rheinland-Pfalz“, der über die dort angebotenen Leistungen informiert. In Rheinland-Pfalz gibt es flächendeckend und wohnortnah 135 Pflegestützpunkte, die Menschen konkret zu allen Fragen der Pflege kostenlos und zeitnah beraten. Auf Wunsch kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch zu den Betroffenen nach Hause. „Mit dem Flyer weisen wir Ratsuchenden den Weg zu den Stützpunkten und unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit der Pflegestützpunkte“, so Minister Schweitzer. Eine Übersicht über die 135 Pflegestützpunkte in Rheinland-Pfalz bietet die Internetseite pflegestuetzpunkte.rlp.de. Der Flyer „Pflegestützpunkte in Rheinland-Pfalz“ kann kostenfrei über den Bestellservice auf der Internetseite des Sozialministeriums bestellt werden. Bestellungen per Post sind unter der Anschrift Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Bauhofstraße 9, 55116 Mainz möglich.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.