Schmatz! – LeckerEntdecker werden aktiv

Erlebbare Ernährungspyramide startet in Mommenheim

Mainz, 14.05.13. Ernährungsministerin Ulrike Höfken und Ministerialdirigent Dr. Joe Weingarten, Leiter der Abteilung Innovation im Wirtschaftsministerium, haben am Dienstag im rheinhessischen Mommenheim gemeinsam mit den Projektpartnern des Netzwerkes „Die LeckerEntdecker“ das Projekt „Erlebbare Ernährungspyramide“ gestartet. In den Räumlichkeiten des Wasgau-Markts bauten Schülerinnen und Schüler der Grundschule Ober-Olm die Ernährungspyramide mit echten Lebensmitteln auf. Die Kinder schnippelten frisches Obst und Knabbergemüse, stellten leckere Salate und Dipps her und durften sie im Anschluss auch verspeisen. „Auf diese Weise können Kinder gesunde Ernährung entdecken, genießen und Interesse an einem nachhaltigen Lebensstil entwickeln“, so Höfken. Zusammen mit den Projektpartnern habe die Landesregierung im Zuge der Initiative Gesundheitswirtschaft damit ein innovatives Ernährungsprojekt zur gesundheitlichen Vorsorge bei Kindern im Grundschulalter entwickelt, das Eltern und Kinder in Rheinland-Pfalz beispielhaft erreichen soll. Zuvor hatten die Ober-Olmer Kinder im Schulunterricht mit der Schulärztin und Ernährungsmedizinerin Gabriele von der Weiden vom Gesundheitsamt Mainz und der Ernährungsmedizinische Beraterin/DGE Frauke Lang vom Qualitätszirkel Ernährung Rheinland-Pfalz e. V. (QZE) schon spielerisch wichtiges Wissen um Ernährung und Hygiene erworben. „Kinder sind die Denker und Lenker von Morgen und lernen in drei Ebenen: kognitiv, emotional und aktional – also mit Kopf, Herz und Hand“, unterstrich Joe Weingarten. Insbesondere zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Rheinland-Pfalz und der Fachkräftesicherung der beheimateten Unternehmen und Betriebe sei die Gesundheit von Arbeitnehmern und ihre Erhaltung eine wichtige und überzeugende Standortstärke im Wettlauf um die Fachleute von Morgen. Im Schulterschluss für eine gesundheitsbewusste Ernährung für Kinder im Grundschulalter haben sich Vertreter aus den Bereichen Ernährungsberatung, Ernährungsindustrie, Lebensmitteleinzelhandel und landwirtschaftliche Erzeugung im Zuge der Initiative Gesundheitswirtschaft zu dem Netzwerk „Die LeckerEntdecker“ zusammen geschlossen, um gemeinsam neue, innovative Wege für eine zukunftsgerichtete Ernährung einzuschlagen. „Wir möchten gerne Orientierung geben und im Projekt „Lecker Entdecker“ als Botschafter für gesunde, gute und regionale Produkte helfen, dass Kinder von Anfang an, zumindest Alternativen zu Fast Food und Fertigprodukten kennen lernen“, so Werner Gilcher, Geschäftsführer Wasgau Einzelhandels GmbH. „Wir wissen aus der Gesundheitsprävention, dass reine wissensorientierte Aufklärung kaum zu nachhaltigen Verhaltensänderungen führt. Erst durch Anfassen, Fühlen und mit allen Sinnen erfahren, entstehen positiv besetzte Erlebnisse, die zu Verhaltensänderungen führen“, so der zuständige Kreisbeigeordnete des Landkreises Mainz-Bingen, Burkhard Müller. In Deutschland ist inzwischen jeder fünfte Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren übergewichtig und damit möglicherweise massiv von ernährungsabhängigen Erkrankungen, wie Adipositas, Diabetes mellitus, Arteriosklerose, Stoffwechselkrankheiten, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen bedroht. Das Projekt ist ein sektorübergreifender Beitrag zu einer zukunftsgerechten Ernährungsbildung mit dem Qualitätssiegel „LeckerEntdecker“. Mit angemessenen Kommunikationsformen und einer Vernetzung der Akteure sollen viele Interessierte erreicht und zum Mitmachen motiviert werden. „Die LeckerEntdecker“ ist ein Projekt der Initiative Gesundheitswirtschaft und wird vom Wirtschaftsministerium gefördert. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.gesundheitswirtschaft.rlp.de

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.