Martin Haller begrüßt geplanten Jugendkanal von ARD und ZDF


SPD-Landtagsfraktion begrüßt Pläne zur Einführung eines Jugendkanals

Mainz, 18.05.13. Der geplante Jugendkanal wurde von Martin Haller, medien- und netzpolitischer Sprecher, anlässlich der gestrigen Ausschusssitzung für Medien und Netzpolitik begrüßt. „Ein Jugendkanal der öffentlich-rechtlichen Sender kann die Informationslücke für Kinder und Jugendliche zwischen dem Programm des Kinderkanals KiKa und dem Programm für Erwachsene schließen. Es ist Kernstück des Auftrags der öffentlich-rechtlichen Sender, alle Altersgruppen durch das Fernsehprogramm anzusprechen und da gehören junge Erwachsene zwischen 14 und 29 Jahren dazu. Wir unterstützen ARD und ZDF in ihrem Vorhaben speziell für diese Altersklasse einen eigenen Kanal einzurichten, der vor allem Jugendlichen mehr Teilhabe an Informationen ermöglicht und der zu einer Verjüngung der Zuschauerinnen und Zuschauer der öffentlich-rechtlichen Sender beitragen kann.“ Der Altersdurchschnitt der ARD liegt momentan bei 60 Jahren. Die SPD-Fraktion freue sich, dass nun auch die CDU gegenüber der Forderung Kurt Becks nach einem TV-Kanal für Jugendliche im vergangenen Jahr aufgeschlossen sei. Haller weist allerdings darauf hin, dass noch Klärungsbedarf hinsichtlich der Finanzierung eines solchen Jugendkanals bestehe. Anhand der Vorschläge der Rundfunkanstalten werde man im Sommer eingehend über eine Neustrukturierung der Digitalkanäle mit der Rundfunkkommission diskutieren.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.