Neidenbach wieder naturnah


Neidenbach in Malberg ist wieder naturnah

Koblenz, 21.05.13. Bis zum Frühjahr 2012 wurde der Neidenbach in der Ortslage Malberg umfangreich offengelegt und renaturiert. Von der gelungenen Umsetzung dieses Projekts überzeugte sich jetzt der regionale Beirat Mosel-Saar zur Begleitung der fachlichen Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie. Ihm gehören Vertreter der am Umsetzungsprozess zu beteiligenden Verbände, Kammern und Landesbehörden im Bearbeitungsgebiet Mosel-Saar an. Um die biologische Durchgängigkeit des Neidenbaches wiederherzustellen und somit den Lebensraum wieder natürlicher zu gestalten, wurden im gesamten Gewässerverlauf Renaturierungsmaßnahmen ergriffen. Im Mündungsbereich des Neidenbaches in die Kyll wurde der bislang unterirdisch in Rohren verlaufende Bach offen gelegt. Neben der größeren Artenvielfalt ist die Aufwertung des Ortsbildes eine willkommene Ergänzung der Dorferneuerung. Auf 50 Metern können die Malberger ihren Neidenbach jetzt wieder hautnah erleben. Die Kleinsten freuen sich über einen Spielbereich am Gewässer. Außerdem wurde ein Raugerinne-Beckenpass im Mündungsbereich und am Haus Hubertus errichtet. Im weiterhin verrohrten Gewässerbereich wurde die ökologische Durchgängigkeit hergestellt. Maßnahmen wie diese ermöglicht das Land Rheinland-Pfalz mit der „Aktion Blau Plus“. Projekte auf dem rheinland-pfälzischen Kyllabschnitt werden vom Land mit bis zu 90 Prozent gefördert. Für die gesamten Maßnahmen sind rund fünf Millionen Euro veranschlagt, von denen das Land bis zu 4,5 Millionen Euro übernimmt. Die wasserwirtschaftlichen Maßnahmen am Neidenbach kosteten 450.000 €.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.