ESF-Wettbewerb Unternehmergeist in Mainz


Europäischer Sozialfonds

Wirtschaftswettbewerb für junge Menschen findet in Mainz statt

Mainz, 14.06.13. Im Rahmen des internationalen Wirtschaftswettbewerbs „The Global Enterprise Chal-lenge – EuroHub“ fördern das Arbeitsministerium und der Europäische Sozialfonds (ESF) das Projekt PUG „Perspektive UnternehmerGeist“ für Schülerinnen und Schüler unter 20 Jahren. „Ziel des Projektes PUG, das in Trägerschaft des Instituts für sozial-pädagogische Forschung Mainz e.V. liegt, ist die Förderung der persönlichen und beruflichen Selbständigkeit junger Menschen. Darüber hinaus sollen mit PUG die generellen Arbeitsmarktchancen junger Menschen gesteigert werden, um ihnen den Eintritt ins Berufsleben zu erleichtern“, erklärte Arbeitsminister Schweitzer. Der jährlich ausgetragene Wettbewerb findet am 15. Juni 2013 in der Universität Mainz statt. Vier Teams aus Japan, Norwegen, Wales und Deutschland haben sich für die End-runde qualifiziert und treten von Mainz aus gegen zwölf weitere internationale Schü-lerteams u.a. aus Nordamerika und Australien an. Schweitzer hofft, dass sich das deutsche Team aus insgesamt acht Gymnasiastinnen und Gymnasiasten aus Mainz und der näheren Umgebung bewährt. Aufgabe der Teams sei es, innerhalb von zwölf Stunden zu einem bestimmten Thema das Konzept eines Produktes oder einer Dienstleistung zu entwickeln. Das Thema selbst wird am 15. Juni um 9 Uhr MEZ bekannt gegeben. Abschließend müssen die Teilnehmenden mit der Geschäftsidee und einem Businessplan in einer dreiminütigen Präsentation in englischer Sprache eine internationale Jury überzeugen. Minister Schweitzer erklärte, dass ökonomisches Grundwissen, Unternehmergeist und das Verständnis für die Zusammenhänge der Wirtschaft immer wichtiger werde. „Gerade junge Menschen müssen sich in der modernen Wirtschafts- und Berufswelt auf stete Veränderungen einrichten. So erfordert die Teilnahme am Wirtschaftswett-bewerb „Global Enterprise Challenge“ von den Schülerinnen und Schülern ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität, Flexibilität und Durchhaltevermögen“, unterstrich der Minister. Das seien Eigenschaften, die junge Unternehmer und Unternehmerinnen mitbringen müssen, wenn sie erfolgreich eine eigene Firma gründen wollen. Neben der Teilnahme an der „Global Enterprise Challenge – EuroHub“ bietet das ESF-Projekt eine Reihe weiterer Schülerwettbewerbe und Aktionen zur Förderung von Unternehmergeist bei Jugendlichen an.

Weitere Informationen finden Sie unter www.globalenterprisechallenge.com.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.