Burg Oberneisen steht für Baukultur in Rheinland-Pfalz


Bauen

725 Jahre Burg Oberneisen: „Baukultur verpflichtet“

Mainz, 17.06.13. „Als Finanzminister mag ich manchmal leise fluchen, als zuständiger Bauminister bin ich glücklich und stolz auf die vielen Burgen im Land“, sagte Finanzminister Kühl anlässlich einer Feierstunde zum 725-Jahr-Jubiläum der Burg Oberneisen. „Baukultur ist eine Verpflichtung auf Dauer. Burgen, Schlösser und Altertümer prägen in besonderem Maße das Land und stiften Identität“, sagte Kühl. Das Land müsse sich die Pflege der alten Kulturgüter aber auch einiges kosten lassen, so Kühl. „Die Sanierung der Burg Oberneisen für 200.000 Euro ist in Erinnerung und war ein Schnäppchen, verglichen mit der laufenden Sanierung der Burg Schwalbach ganz in der Nähe. Hier müssen wir wohl am Ende über acht Millionen Euro aufbringen.“ Das Land Rheinland-Pfalz hat auch in den letzten Legislaturperioden sehr viel in den Erhalt und die barrierefreie Zugänglichkeit von Burgen und Schlössern investiert. Vorbildhaft sind hier das Hambacher Schloß und die Festung Ehrenbreitstein. Duch die strittige barrierefreie Seilbahn für behinderte Menschen erst richtig barrierefrei geworden. So können diese auch das dort untergebrachte Landesmuseum besuchen.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.