30. Rheinland-Pfalz-Tag lädt noch bis Sonntag Gäste nach Pirmasens


Ministerpräsidentin Malu Dreyer eröffnet Landesfest

Pirmasens, 22.06.13. In Pirmasens hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer den 30. Rheinland-Pfalz-Tag offiziell eröffnet. Auf der RPR1-Bühne am Messplatz gab die Ministerpräsidentin zusammen mit Oberbürgermeister Bernhard Matheis den Startschuss für das große Landesfest, das zusammen mit dem 250. Stadtgeburtstag gefeiert wird. „Unser Land wird sich an diesem Wochenende in seiner ganzen Vielfalt präsentieren. Ein solches Fest zu organisieren, ist eine großartige Gemeinschaftsleistung. Dafür danke ich der Ausrichterstadt und allen Beteiligten sehr herzlich“, sagte die Ministerpräsidentin. An den drei Tagen können die Besucherinnen und Besucher auf 11 Bühnen und 18 Veranstaltungsflächen ein vielseitiges Programm erleben. An rund 300 Ständen in der Innenstadt kann man sich informieren, mitmachen oder einfach nur kulinarisch genießen. In Pirmasens geben internationale Präsentationen und Begegnungen dem Landesfest eine besondere Note. Die guten Kontakte zu den Nachbarn werden beispielsweise beim deutsch-französischen Bauern- und Ökomarkt oder dem „Tag der Großregion“ erlebbar. Höhepunkt ist wie in jedem Jahr der große Festzug am Sonntag mit 103 Beiträgen und rund 2.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Bis dahin gibt es reichlich Musik. Stars wie Christina Stürmer, Glasperlenspiel, Beatrice Egli, Guildo Horn und Saga sind kostenfrei zu erleben. Das Landesfest wird erstmals auf einer Facebookseite rlp.de/Rheinland-Pfalz Tag begleitet. Dort sind die schönsten Fotos aus 30 Jahren Rheinland-Pfalz-Tag zu finden, die mit vielen Stimmungsbildern aus Pirmasens am Festwochenende angereichert werden. Außerdem haben alle Gäste die Möglichkeit, ihre Schnappschüsse vom Landesfest unter www.rlp-tag.de/upload zu veröffentlichen. Das schönste Foto gewinnt – und zwar ein Wochenende für zwei Personen beim Rheinland-Pfalz-Tag 2014 in Neuwied.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.