Grüne fordern klare Position der CDU zum Nürburgring


Nürburgring: CDU muss Farbe bekennen

GRÜNE fordern konstruktive Beteiligung der Opposition

Mainz, 02.07.13. Anlässlich der Diskussion um den Nürburgring erklärt Katharina Binz, Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz: „Die CDU, wie auch die damals noch im Landtag vertretene FDP, haben das Projekt Nürburgring ebenfalls unterstützt. Das hat die Entwicklung im Nürburgringprozess – wieder einmal – gezeigt. Wir GRÜNE könnten es uns daher leicht machen und darauf hinweisen, dass wir uns in der Außerparlamentarischen Opposition dagegen ausgesprochen haben. Nur: Ein solches „Schwarzer-Peter“-Spielchen hilft niemandem weiter. Es geht darum, Verantwortung für Rheinland-Pfalz zu übernehmen und den am Nürburgring entstandenen Schaden so gering wie möglich zu halten. Außerdem gilt es, den öffentlichen Zugang zu der Traditionsstrecke zu erhalten. Wir fordern daher die im Landtag verbliebene Oppositionspartei CDU auf, sich konstruktiv an einer Lösung für den Nürburgring zu beteiligen. Julia Klöckner muss Farbe bekennen. Sie muss sagen, wie sie sich eine Lösung für den Nürburgring vorstellt. Dann kann sie auch erwarten, dass die Regierungsparteien konkret mit ihr verhandeln.“

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.