Prof. Pfeiffer in ältester Wissenschaftsakademie


Universitätsmedizin

Doris Ahnen gratuliert Prof. Norbert Pfeiffer zur Aufnahme in die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Mainz, 17.07.13. Der Medizinische Vorstand und Vorstandsvorsitzende der Universitätsmedizin Mainz, Prof. Norbert Pfeiffer, ist offizielles Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Dazu gratulierte ihm die rheinland-pfälzische Wissenschaftsministerin Doris Ahnen herzlich. „Ihre Mitgliedschaft bedeutet nicht nur für Sie persönlich eine Anerkennung Ihrer herausragenden wissenschaftlichen Leistungen, sie ist auch – und dies freut mich als Wissenschaftsministerin natürlich besonders – ein Signal und eine Bestätigung für den Wissenschaftsstandort Rheinland-Pfalz“, so Doris Ahnen. Die Ministerin fügte hinzu: „Ich bin sicher, dass Ihre Kompetenz, Ihr Engagement und Ihr Fachwissen in dieser hochkarätigen Gemeinschaft von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern nutzbringend zum Einsatz kommen und sich der Austausch mit den anderen Akademiemitgliedern für Sie anregend und bereichernd gestaltet.“ Prof. Pfeiffer, der auch die Augen- und Poliklinik in Mainz leitet, ist nun sowohl gewähltes als auch offiziell beurkundetes Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Im Rahmen des jährlichen Symposiums der Leopoldina-Klasse III – Medizin – in Halle/Saale überreichte ihm Leopoldina-Präsident Prof. Jörg Hacker vor wenigen Tagen seine Mitgliedsurkunde. Für die älteste naturwissenschaftlich-medizinische Akademie der Welt wird Prof. Pfeiffer für die Sektion Ophthalmologie, Oto-Rhino-Laryngologie und Stomatologie tätig sein und hier Politik und Öffentlichkeit beraten.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.