Malu Dreyer bedauert Rücktritt von Matthias Platzeck


Rücktritt von Ministerpräsident Matthias Platzeck

Malu Dreyer: Bedauern und großer Respekt

Mainz, 30.07.13. stk/red. Mit Bedauern und großem Respekt hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Ankündigung vom Rücktritt ihres brandenburgischen Amtskollegen Matthias Platzeck aufgenommen. „Ministerpräsident Platzeck hat das Land Brandenburg in seiner Amtszeit maßgeblich geprägt und nach vorne gebracht. Dabei hat er sich gerade in den vergangenen Jahren auch von schweren gesundheitlichen Problemen in seinem Engagement nicht beeinträchtigen lassen. Mit dem Rückzug des sozialdemokratischen Regierungschefs verliert Deutschland einen bedeutenden, hoch geachteten Politiker, den vor allem immer seine Menschlichkeit auszeichnete. Für seine Gesundheit wünsche ich Matthias Platzeck alles Gute“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Matthias Platzeck hatte im Juni einen leichten Schlaganfall erlitten und angekündigt, nur bei kompletter Genesung weiter im Amt bleiben zu wollen. Er wird in der ersten Landtagsitzung nach der Sommerpause am 28. August seinen Rücktritt einreichen. Damit geht der 59-jährige Ausnahmepolitiker in den Ruhestand.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.