Fluthilfeopfer können im August auf Auszahlungen hoffen


Fluthilfe

Fluthilfe wird noch im August ausgezahlt

Mainz, 02.08.13. Finanzstaatssekretär Salvatore Barbaro hat heute in Berlin für das Land Rheinland-Pfalz die Vereinbarung unterzeichnet, die die finanzielle Unterstützung aus dem Fluthilfefonds für die betroffenen Länder regelt. Neben den bereits geleisteten Soforthilfen können die von der Flut betroffenen Bürgerinnen und Bürger jetzt noch im August mit weiteren Unterstützungsleistungen rechnen. „Für die nächsten zwanzig Jahre wird sich das Land Rheinland-Pfalz mit jährlich 9,8 Millionen Euro beteiligen. Das ist für uns eine selbstverständliche Verpflichtung im Rahmen unserer innerstaatlichen Solidarität.“ Mit der Unterzeichnung erfüllen Bund und Länder eine weitere Voraussetzung für die zügige Auszahlung der den von den Hochwasserfolgen betroffenen Bürgerinnen und Bürgern zugesagten Hilfsgelder. Als nächsten Schritt wird das Bundeskabinett in seiner Sitzung am 14. August 2013 die entsprechende Rechtsverordnung beschließen. In einer Sondersitzung des Bundesrates am 16. August 2013 soll dann auch die Ländervertretung grünes Licht für Zahlungen aus dem 8 Milliarden Euro umfassenden Fluthilfefonds geben. Betroffene Bürger, Betriebe und sonstige Institutionen können – je nach Höhe der erlittenen Schäden – Ausgleichszahlungen von bis zu 80 Prozent beantragen. Versicherungsleistungen sowie andere mit dem Hochwasser zusammenhängende Hilfen Dritter werden berücksichtigt, so dass keine Überkompensation von Schäden erfolgt.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.