Frühstudium schafft Vorsprung für Hochbegabte


Freiheit erfahren, Orientierung gewinnen: Frühstudium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Informationsveranstaltung für interessierte Schülerinnen und Schüler am 12. September 2013

Mainz, 21.08.13. (voi). Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) bietet besonders zielorientierten, begabten und motivierten Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe die Möglichkeit, ein Frühstudium in einem beliebigen Fachbereich der Universität aufzunehmen. Während der Vorlesungszeit besuchen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler dann reguläre Lehrveranstaltungen im gewählten Studienfach, können bereits Leistungsnachweise erwerben und auch schon Prüfungen ablegen, die bei einem späteren Studium in dieser Fachrichtung in Rheinland-Pfalz anerkannt werden. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich im Rahmen einer Informationsveranstaltung unter dem Motto „Frühstudium – Freiheit erfahren, Orientierung gewinnen“ am Donnerstag, 12. September 2013, ab 18:00 Uhr über Voraussetzungen, Organisation und Ablauf des Frühstudium-Programms an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz informieren. Nach der Begrüßung und ersten allgemeinen Informationen zum Frühstudium durch Univ.-Prof. Dr. Franz Rothlauf, Professor für Wirtschaftsinformatik und Koordinator des seit 2004 bestehenden Frühstudium-Programms an der JGU, werden die Voraussetzungen und Anforderungen in drei spezifischen Fächern – Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Musikwissenschaften – detaillierter vorgestellt. Zum Abschluss der Informationsveranstaltung berichten aktuelle und ehemalige Frühstudierende über ihre Erfahrungen als Schülerinnen und Schüler im Uni-Hörsaal.

Die Informationsveranstaltung beginnt am Donnerstag, 12. September 2013, um 18:00 Uhr in der Infobox neben dem Haus Recht und Wirtschaft I (ReWi), Jakob-Welder-Weg 9, 55128 Mainz. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Programm unter http://wi.bwl.uni-mainz.de/fruehstudium/infoveranstaltung_programm.pdf

Nach dem Hochschulgesetz des Landes Rheinland-Pfalz können begabte Schülerinnen und Schüler an regelmäßigen universitären Veranstaltungen teilnehmen und Leistungsnachweise erwerben, die in einem zukünftigen Studium in Rheinland-Pfalz anerkannt werden können. An der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wird den Frühstudierenden ein spezielles Betreuungsprogramm durch erfahrene Tutorinnen und Tutoren sowie Dozentinnen und Dozenten geboten, um so eine möglichst persönliche Förderung der Programmteilnehmer zu gewährleisten. Letztlich ist gerade dies, die frühzeitige und individuell angepasste Förderung von begabten und ambitionierten Schülerinnen und Schülern, das Hauptziel des Programms Frühstudium. Leistungsnachweise und Prüfungen, die im Rahmen des Frühstudiums erfolgreich abgelegt werden, werden bei der Aufnahme eines regulären Studiums in Rheinland-Pfalz angerechnet. Ehemalige Frühstudierende können das Studium also gegebenenfalls schneller abschließen. Grundsätzlich kann ein Frühstudium in jedem Fachbereich der JGU aufgenommen werden, auch in zulassungsbeschränkten Studienfächern, wenn sichergestellt ist, dass regulär eingeschriebene Studierende in ihrem Studium nicht beeinträchtigt oder behindert werden. In künstlerischen Studiengängen ist nach dem Bestehen eines Eignungstests der Besuch der Vorklasse möglich. Die Frühstudierendenbeauftragten, die Empfehlungen zu geeigneten Lehrveranstaltungen geben, achten bei ihrer Auswahl insbesondere darauf, dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler auch ohne tiefere Vorkenntnisse dem Lehrstoff gut folgen können. Empfehlenswert ist insbesondere der Besuch einführender Lehrveranstaltungen aus den ersten Fachsemestern des jeweiligen Studiengangs. Für die Teilnahme am Frühstudium werden keine Gebühren erhoben. Frühstudierende können aber freiwillig den Semesterbeitrag entrichten und somit ein Semesterticket erwerben, das ihnen unter anderem die kostenfreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im Rhein-Main-Verkehrsverbund und Rhein-Nahe-Verkehrsverbund (RNN) bietet.

Weitere Informationen zum Frühstudium-Programm an der JGU unter http://www.uni-mainz.de/studium/fruehstudium. Kontakt und weitere Informationen: Univ.-Prof. Dr. Franz Rothlauf Sebastian Herrmann Tel. 06131 39-23205 E-Mail: fruehstudium@uni-mainz.de http://www.uni-mainz.de/studium/fruehstudium

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.