BaWü verwirrt mit neuer Variante für Rheinbrücke Wörth


Schleicher-Rothmund/Schmitt: Gegen den Alleingang aus Baden-Württemberg bei der Rheinbrücke Wörth

Mainz, 25.09.13. Barbara Schleicher-Rothmund, Parlamentarische Geschäftsführerin und örtliche Abgeordnete der SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, und Astrid Schmitt, stellvertretende Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion, erklären zu den Meldungen über eine mögliche Anmeldung einer Ersatzbrücke bei Wörth am Rhein durch Baden-Württemberg: „Jetzt eine weitere Variante ins Spiel zu bringen, halten wir nicht für einen gelungenen Vorschlag. Insbesondere die Tatsache, dass der Bund bereits im Linienbestimmungsverfahren die Nordbrücke bestätigt hat, zeigt, dass wir an unseren bisherigen Planungen festhalten sollten, damit die Verkehrsproblematik vor Ort endlich im Sinne der Bürgerinnen und Bürger gelöst werden kann. Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat hier einen Weg aufgezeigt, den man gemeinsam mit dem Nachbarland gehen kann.“

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.