Fahrzeugindustrie diskutiert mit Eveline Lemke


Fahrzeugindustrie

1. Branchendialog mit der neuen Fahrzeug-Initiative Rheinland-Pfalz

Mainz, 27.09.13. Wirtschaftsministerin Eveline Lemke begrüßte Führungskräfte aus der Fahrzeugindustrie zum Branchendialog „Innovation“ im Wirtschaftsministerium von Rheinland-Pfalz. Eveline Lemke betonte die Zusammenhang zwischen Innovation und Wettbewerbsfähigkeit: „Innovative Produkte und Dienstleistungen sind Voraussetzung für Erfolg im weltweiten Wettbewerb der Unternehmen. Der regelmäßige Austausch mit der Fahrzeugindustrie ist für mich Voraussetzung, um die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass unsere Unternehmen am Weltmarkt erfolgreich sein können. Wir werden die Unternehmen hierbei weiterhin zusammen mit der neuen Fahrzeug-Initiative unterstützen.“ Die Vorsitzende der Initiative, Annette Dräbing bedankte sich bei der Ministerin für das Angebot eines regelmäßigen Dialogs. Als Mitglied der Geschäftsleitung der Weberit Gruppe in Oberlahr im Westerwald sieht sie gute Chancen im Verbund der mittelständischen Unternehmen: „Die enge Zusammenarbeit in einem Netzwerk bietet den mittelständischen Unternehmen neue Chancen im weltweiten Wettbewerb, diese wollen wir in der neuen Initiative angehen“, so Dräbing. Zielsetzung des neuen Branchennetzwerks, das im Juli dieses Jahres gegründet wurde, ist es die Zukunftsfähigkeit der beteiligten Unternehmen durch Initiativen, Veranstaltung und die Vernetzung zu stärken. Die Fahrzeugindustrie in Rheinland-Pfalz ist mit mehr als 200 Betrieben und 65.000 Beschäftigten die größte Industriebranche neben der Chemie. Sie ist durch mittelständische Zulieferbetriebe geprägt, die zusammengenommen fast alle Teile herstellen, die ein modernes Auto benötigt.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.