Malu Dreyer würdigt Ehrenamtliche


Dreyer dankt ehrenamtlich Engagierten

Speyer, 30.09.13. Die Stadt Speyer stand am Sonntag ganz im Zeichen des Ehrenamtes. Bereits zum zehnten Mal fand in diesem Jahr der Landesweite Ehrenamtstag statt, zu dem Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach Speyer eingeladen hatte. „Der heutige Tag zeigt, wie reich und vielfältig das Ehrenamt in Rheinland-Pfalz ist“, sagte die Ministerpräsidentin bei ihrem Rundgang über den Markt der Möglichkeiten zwischen Altpörtel und Rathaus, wo rund 90 Projekte, Initiativen und Vereine ihr Engagement vorstellten und ein ehrenamtliches Kulturprogramm präsentiert wurde. „41 Prozent der Bürgerinnen und Bürger unseres Landes sind ehrenamtlich engagiert. Heute stehen diese Menschen im Vordergrund. Sie verleihen dem Ehrenamt ein Gesicht und füllen die Zahlen mit Leben. Ich sage ihnen ausdrücklich danke für alles, was sie leisten und bewegen. Ohne sie würde das Ehrenamt nicht leben, und ohne das Ehrenamt würde unserer Gesellschaft ein ganz entscheidendes Element fehlen“, so Malu Dreyer. Das diesjährige Motto „Ehrenamt in Rheinland-Pfalz – sozial und nachhaltig“ beinhaltet für die Ministerpräsidentin die zwei zentralen Begriffe von ehrenamtlichem Engagement. „Mit dem Motto wird aber auch einer besonderen Würdigung für die Stadt Speyer Rechnung getragen. Als neunter Kommune in Rheinland-Pfalz wurde ihr heute der Titel Fair-Trade-Stadt verliehen“, erläuterte die Ministerpräsidentin. Damit werde ein aktiver Beitrag geleistet, um mit den Herausforderungen des Klimawandels und der Globalisierung umzugehen. Ministerpräsidentin Dreyer gratulierte der Domstadt zu der Auszeichnung und dankte Oberbürgermeister Hansjörg Eger für die Gastfreundschaft und den wunderbaren Rahmen für eine solche Veranstaltung. Krönender Abschluss war am Abend die SWR-Sondersendung „Ehrensache 2013“ in der Landesschau Rheinland-Pfalz, in der fünf Preise für herausragende Menschen und ihre Projekte vergeben wurden. „Der SWR trägt dazu bei, das Ehrenamt und vor allem die Menschen, die hinter dem Ehrenamt stehen, im ganzen Land bekannt zu machen“, so die Ministerpräsidentin. Sie dankte dem Landessender für die Verknüpfung der Live-Sendung mit der zentralen Ehrenamtsveranstaltung in Rheinland-Pfalz. Malu Dreyer verlieh im Rahmen der Ehrensache 2013 einen Sonderpreis an die Vorsitzende des Bürgervereins Neuburg e.V., Arnika Eck. Der Bürgerverein bietet Menschen, die auf Pflege und Unterstützung angewiesen sind, Dienstleistungen an, die es ermöglichen, so lange wie möglich zu Hause zu leben. „Die Landesregierung will mit ihrer Demografiestrategie dazu beitragen, dass die Menschen auch in Zukunft überall im Land gut leben können. Dabei steht auch das gute Miteinander der Generationen im Mittelpunkt. Gerade hier leistet das Ehrenamt, wie man am Beispiel des Neuburger Bürgervereins sieht, einen unverzichtbaren Beitrag“, sagte Ministerpräsidentin Dreyer bei der Übergabe des Preises. Erstmals war der Landesweite Ehrenamtstag morgens um 10.00 Uhr mit einem interreligiösen Gebet eröffnet worden. Insgesamt 14 ehrenamtliche Gruppen sorgten auf der SWR4-Bühne und auf den TV-Bühnen den ganzen Tag über für ein abwechslungsreiches Programm. Mit einer großen Geräteausstellung waren auch die ehrenamtlichen Rettungs- und Hilfsdienste vertreten. Eindrücke vom Landesweiten Ehrenamtstag gibt es auf der Facebook-Präsenz der Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung „rlp.de / Ehrenamt“.

Alle weiteren Informationen zum Landesweiten Ehrenamtstag und der Leitstelle sind unter http://www.wir-tun-was.de zu finden.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.