DNSW-Züge werden richtig barrierefrei

Bald richtig barrierefreie Dieselzüge im Nahverkehr

Mainz, 16.10.13. Die neue Nahverkehrsgesellschaft, die ab Ende 2014 den Bahnregionalverkehr im Südwesten übernimmt, hat hierfür neue Züge in Auftrag gegeben. Diese Züge werden regelrecht barrierefrei sowohl für Gehörlose oder blinde Menschen, mobilitätsbehinderte Menschen, aber auch Menschen mit Rollkoffern oder Kinderwagen.

Im Einzelnen ist vorgesehen:

Für blinde und sehbehinderte Menschen und gehörlose Menschen optische und akustische Anzeigen:

Die  Fahrzeuge sind mit einer akustischen und optischen Fahrgastinformationsanlage ausgestattet, über die im Fahrzeuginnern auch die Information zur Ausstiegsseite ausgegeben wird. Die Fahrgastinformationsanlage wird den Standard der TSI-PRM erfüllen. Außerdem werden über Flachbildschirme im Ein-/Ausstiegsbereich aktuelle Informationen zum Fahrtverlauf und den Anschlüssen angezeigt und über die Lautsprecher angesagt.

Die Fahrzeuge werden auch für mobilitätsbehinderte Menschen barrierefrei ausgestattet sein. Die Wagenbodenhöhe im Einstiegs- und Niederflurbereich beträgt 600mm und ermöglich an den neu ausgebauten
Bahnsteigen im Regionalverkehr (550mm) ein stufenloses Ein- und Aussteigen. Als Einstiegshilfe für den Halt an Bahnsteigen mit einer Höhe von 380mm (Minimum) und 760mm (Maximum) führen wir eine Klapprampe mit, die vom Zugpersonal auf Anforderung (Taster Außen am Fahrzeug u. Innen im Fahrzeug) angelegt werden
kann.

Alle Fahrzeugtüren (zwei doppelflügelige Türen je Fahrzeugteil und -seite) haben eine Breite von 2,60m und verfügen über eine Spaltüberbrückung. In den Fahrzeugen befinden sich Mehrzweckbereiche mit Fahrrad- und Rollstuhlplätzen bzw. Klappsitzen sowie ein barrierefreies WC.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.