Demografiewoche mit furiosem Auftakt in Trier


Demografiewoche

Schweitzer: Herkulesaufgabe braucht gute Botschafter

Mainz, 28.10.13. „Rheinland-Pfalz ist bekannt für das Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger. Dennoch haben die enorme Resonanz auf die erste landesweite Demografiewoche und die Vielfalt der angemeldeten Projekte unsere Erwartungen noch übertroffen. Wir können uns auf eine abwechslungsreiche Aktionswoche, auf Information und Unterhaltung, aber vor allem auf einen regen Austausch mit den verantwortlichen Akteuren in allen Regionen des Landes freuen“, sagte Demografieminister Alexander Schweitzer bei der Auftaktveranstaltung der Demografiewoche im ERA Conference Centre Trier. Der demografische Wandel werde oftmals auf die Aussage reduziert, „dass wir weniger und älter werden“, erklärte Schweitzer. „Das ist eine Tatsache, die wir längst verinnerlicht haben. Es kommt darauf an, dass man aus dieser Erkenntnis auch Handlungsoptionen ableitet. Wenn wir wollen, dass die Menschen in allen Teilen von Deutschland auch in Zukunft gut leben können, dann müssen wir jetzt handeln – gemeinsam und abgestimmt.“ Mit ihrer Demografiestrategie gestalte die Landesregierung den demografischen Wandel seit vielen Jahren ressortübergreifend in allen Politikbereichen. Auch die Zahl und Vielfalt der Beiträge zur Demografiewoche, die ein wichtiger Baustein dieser Strategie ist, machen deutlich: Die Gestaltung des demografischen Wandels ist eine große Querschnittsaufgabe, die viele Menschen in Rheinland-Pfalz schon sehr aktiv angehen. „Die Aktionswoche bietet diesen Initiativen und Projekten eine Plattform, macht sie bekannt und lädt zur Nachahmung ein. Sie erhöht die Aufmerksamkeit für das wichtige Thema Demografischer Wandel in Rheinland-Pfalz, für den damit verbundenen Handlungsbedarf, und schließlich für die vielfältigen Maßnahmen und Projekte zu dessen Gestaltung, die es in Rheinland-Pfalz bereits gibt und von denen es einiges zu lernen gibt“, so Schweitzer. Zur kreativen Auseinandersetzung mit der Thematik gehören auch die Einsendungen der Bürgerinnen und Bürger zum Fotowettbewerb „Zusammenland Rheinland-Pfalz“. Der Minister kürte die drei Preisträger des Wettbewerbs, die sich jeweils über einen Geldpreis in Höhe von 300 Euro freuen konnten. Eine Auswahl der eingereichten Bilder wurde im Rahmen einer Ausstellung im Foyer des Kongresszentrums präsentiert. Zum weiteren Programm der Auftaktveranstaltung gehörten die Vorpremiere des Theaterstücks „Demografischer Wandel ist nichts für Feiglinge“ der Hochschule Koblenz sowie ein Fachvortrag von Dr. Steffen Kröhnert vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung. Das Institut stellte vor einigen Wochen unter dem Titel „Anleitung zum Wenigersein“ eine eigene Demografiestrategie vor, die sich insbesondere der Zukunft in ländlichen Regionen annimmt. Kröhnert diskutierte anschließend mit Demografieminister Schweitzer, dem Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreises Bertram Fleck und dem Andernacher Oberbürgermeister Achim Hütten beim Demografietalk die Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten in den Regionen. Schweitzer sagte: „Der demografische Wandel wird zuerst in den Kommunen spürbar. Das reicht vom Leerstand der Gebäude, über die Sicherung der Fachkräfte für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region bis zur medizinischen Versorgung und Angeboten des täglichen Lebens. Es gibt daher keinen Masterplan, der Rheinland-Pfalz weit zur Anwendung kommen kann, sondern wir müssen mit den Kommunen passgenaue Lösungen finden. Daher können wir von Veranstaltungen wie der heutigen und dem Austausch nur profitieren.“ Der Demografieminister lobte in diesem Zusammenhang auch den Markt der Möglichkeiten, auf dem Institutionen wie das Statistische Landesamt, das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, die Verbraucherzentrale, ver.di und viele weitere rheinland-pfälzische Organisationen und Initiativen über das Thema und ihre zugehörigen Angebote informierten. Demografieminister Schweitzer dankte den Beteiligten vor Ort für die gute Organisation und den „gelungenen Startschuss“ für die erste rheinland-pfälzische Demografiewoche. „Eine solche Herkulesaufgabe braucht gute Botschafter. Mit vielen sind wir heute ins Gespräch gekommen und in den kommenden Tagen werden einige mehr folgen.“

Weitere Informationen zur ersten landesweiten Demografiewoche sowie das Programmheft inklusive aller Termine der Mitglieder der Landesregierung finden Sie unter www.demografiewoche.rlp.de.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.