Historischer Stadtkern von Bernkastel-Kues kommt in Städtebauförderungsprogramm


Städtebauförderung

Lewentz: Bernkastel-Kues im Programm „Historische Stadtbereiche“

Mainz, 28.10.13. Die Stadt Bernkastel-Kues wird mit dem historischen Stadtkern Bernkastel in das Bund-Länder-Programm „Historische Stadtbereiche – Städtebaulicher Denkmalschutz“ aufgenommen, wie Innenminister Roger Lewentz mitgeteilt hat. Das vom Bund und den Ländern 2009 neu aufgelegte Städtebauförderungsprogramm zielt ab auf die Unterstützung von städtebaulichen Maßnahmen in innerstädtischen Gebieten, um insbesondere historische Stadtkerne mit denkmalwerter Bausubstanz auf breiter Grundlage zu sichern und zu erhalten. „Das Programm dient gezielt der Erhaltung sowie der Sicherung und Stärkung der Innenstädte mit historischer Substanz. Die vorgelegten Unterlagen haben gezeigt, dass das Mittelzentrum Bernkastel-Kues mit dem historischen Stadtkern gut in dieses Programmprofil passt“, so Minister Lewentz. Die Stadt Bernkastel-Kues könne bereits für das Programmjahr 2013 Fördermittel beantragen, erläuterte der Minister. Im ersten Schritt sei eine qualifizierte Vorbereitung der städtebaulichen Gesamtmaßnahme wichtig. Zunächst müssten unter Einbeziehung der gesamtstädtischen Entwicklung und bestehender Entwicklungsansätze die vorbereitenden Untersuchungen einschließlich der Erarbeitung des städtebaulichen Entwicklungskonzeptes im Vordergrund stehen. „Bernkastel-Kues kann mit dem neuen Programm seine erfolgreiche Innenstadtentwicklung fortsetzen und sich mit Unterstützung von Land und Bund den neuen Herausforderungen stellen. Vor allem auch private Investitions- und Modernisierungsmaßnahmen sollen eine Ergänzung bilden, weil gerade solche Maßnahmen zu hohen Investitionseffekten führen“, betonte Lewentz. Bernkastel-Kues,

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.