Familien in ihrer ganzen Vielfalt unterstützen


Lichtpunkte: Regionalwerkstätten erfolgreich abgeschlossen

Mainz, 05.11.13. Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) hat gemeinsam mit der RWE Stiftung und dem rheinland-pfälzischen Familienministerium 2013 insgesamt acht Regionalwerkstätten im Rahmen des Programms Lichtpunkte durchgeführt. Ziel war es, Akteurinnen und Akteure in ihrer Arbeit mit Eltern zu unterstützen und damit Bildungs-, Teilhabe- und Lebenschancen von Kindern zu verbessern. Zielgruppe waren alle Familien, unabhängig von ihrer Familienform und Lebenslage. Mit der gestrigen achten „Lichtpunkte“-Regionalwerkstatt in Neuwied ist die erfolgreiche, landesweite Veranstaltungsreihe zu Ende gegangen. „Eltern sind die wichtigsten Bildungs- und Erziehungspartner ihrer Kinder“, erklärt Bianca Monzel, Regionalstellenleiterin der DKJS in Trier, „Wir müssen sie ernst nehmen und so gut wie möglich aktiv in die pädagogische Arbeit einbinden. Daher ging es in den Regionalwerkstätten um die zentralen Fragen: Wie sieht eine gelungene Zusammenarbeit mit Eltern aus? Wie gehen wir mit eigenen Vorurteilen um und wie können wir passende Angebote für unterschiedliche Eltern schaffen?“ Birgitta Brixius-Stapf vom rheinland-pfälzischen Familienministerium ergänzt: „Unser familienpolitisches Ziel ist es, alle Familien zu erreichen und sie bedarfsgerecht zu unterstützen. Das Programm Lichtpunkte bietet die Möglichkeit, Angebote aus verschiedenen Bereichen – egal, ob es um Familienbildung, Kinderschutz oder Armutsprävention geht, zu bündeln und in die Fläche zu bringen.“ Mit den Regionalwerkstätten wurden die innovativen Ansätze, die von 2011 bis 2012 im Programm Lichtpunkte zur Zusammenarbeit mit Eltern entwickelt und erprobt wurden, in die Fläche getragen. Ein voller Erfolg: Mehr als 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kindertagesstätten, Verwaltungen und Häusern der Familie, Familienzentren, Schulen und Familienbildungsstätten aus ganz Rheinland-Pfalz nahmen teil. „Wir sind sicher, dass Lichtpunkte dazu beigetragen hat, einen Veränderungsprozess in der Arbeit mit Eltern in den Einrichtungen des Landes anzustoßen oder zu verstärken“, zeigt sich Eva Krüll von der RWE Stiftung zuversichtlich. „Lichtpunkte – Fit für Familienvielfalt“ ist ein gemeinsames Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der RWE Stiftung in Kooperation mit dem Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.