Zu viele Rundfunkgebühren?


Medien

Statement Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Rundfunkgebühren

Mainz, 12.11.13. Zu den Berichten über Mehreinnahmen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten durch das neue Beitragsmodell erklärt Ministerpräsidentin Malu Dreyer (Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder): Die Höhe des Rundfunkbeitrags wird von der KEF festgestellt. Wenn es Mehreinnahmen geben wird, wird die KEF dies berücksichtigen. Das heißt: Es gibt durch die Beitragsumstellung nicht automatisch mehr Geld für ARD, ZDF und das Deutschlandradio. Für die Länder gibt es eine klare Linie. Die heißt: Beitragsstabilität, falls möglich Beitragssenkung. Für exakte Zahlen ist es noch zu früh. Im Frühjahr 2014 werden wir mit dem 19. KEF-Bericht einen vorläufigen Überblick erhalten. Eine gründliche Evaluierung des neuen Beitragsmodells auf der Grundlage aller notwendigen Daten ist für das Frühjahr 2015 vorgesehen.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.