Malu Dreyer zu Public Viewing bei Fußball-WM


WM 2014 – Public Viewing

Dreyer: Fußballfest gelingt nur gemeinsam

Mainz, 16.11.13. „Heute kommt es in Mailand zum hochkarätigen Freundschaftsspiel unserer Fußball-Nationalmannschaft gegen Italien. Wie Millionen anderer Fans freue ich mich sehr auf ein spannendes und torreiches Spiel. Es ist spürbar, dass die Vorfreude auf die WM wächst. Auch während der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien soll es in Reinland-Pfalz zu ausgewählten Spielen wieder Public-Viewing-Veranstaltungen geben. Damit es dabei aufgrund der späten Übertragungszeiten nicht zu Störungen für Anwohnerinnen und Anwohner kommt, bitte ich die rheinland-pfälzischen Kommunen, schon im Vorfeld des Turniers Regelungen zu vereinbaren, die den Wunsch nach Nachtruhe und Fußballfieber vereinen“, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer am gestrigen Nachmittag. „Voller Vorfreude blicken wir alle auf die WM in Brasilien mit gewiss tollen Spielen und einer mitreißenden deutschen Mannschaft. Und natürlich sollen auch die Menschen hier im Land dieses ganz besondere Ereignis gemeinsam feiern können. Wo und in welchem Umfang Public Viewing möglich ist, ohne dass Mitbürgerinnen und Mitbürger unter der Lautstärke am späten Abend leiden, können dabei am besten die Kommunen vor Ort abschätzen“, sagte die Ministerpräsidentin. „Ich hoffe, dass alle Menschen in Rheinland-Pfalz die Fußballweltmeisterschaft im nächsten Jahr genießen und in guter Erinnerung behalten werden. Doch klar ist auch: Ein gutes Fest gelingt nur gemeinsam und mit Rücksicht auf die Mitbürgerinnen und Mitbürger“, so Dreyer. Vom 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 findet in Brasilien die Fußballweltmeisterschaft der Herren statt. Aufgrund der Zeitverschiebung können einige Spiele nach mitteleuropäischer Zeit bis nach 24 Uhr andauern. Laut des Immissionsschutzgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz obliegt es in einem solchen Fall den Kommunen, unter Würdigung der örtlichen Verhältnisse und mit Rücksicht auf die Anwohnerinnen und Anwohner, Ausnahmeregelungen für öffentliche Veranstaltungen zu treffen. Dazu bietet die Landesregierung wie in vorangegangenen Jahren gerne Unterstützung an.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.