Film zu Fritz Bauer im Landesmuseum Mainz


„Fritz Bauer – Tod auf Raten“ am 16. Dezember 2013, um 18.00 Uhr im Landesmuseum Mainz, Große Bleiche 49 – 51, 55116 Mainz, Mainz, 11.12.13 „Nichts gehört der Vergangenheit an. Alles ist Gegenwart und kann wieder Zukunft werden“, so formulierte Fritz Bauer seine Überzeugung. Wenn die junge deutsche Demokratie dauerhaft Freiheit und Gerechtigkeit garantieren soll, müsse sie ihre Vergangenheit bewältigen. Fritz Bauer (1903 – 1968) war einer der bedeutendsten Staatsanwälte, den die Bundesrepublik hervorbrachte. Mit seinem Namen verbinden sich die Überführung Eichmanns nach Israel, die Wiederherstellung der Ehre der Widerstandskämpfer des 20. Juli und die Frankfurter Auschwitz-Prozesse. Am 30. Juni 1968 wurde Fritz Bauer tot in seiner Frankfurter Wohnung aufgefunden. Bis heute geben die Umstände seines Todes Rätsel auf. Ilona Zioks Film „Tod auf Raten“ erzählt von Bauers mutigem Kampf für Gerechtigkeit. In Form eines filmischen Mosaiks montiert die Regisseurin Archivmaterial und Aussagen von Bauers Freunden, Verwandten und Mitstreitern. Im Rahmen der Aufführung werden wir die Möglichkeit haben, mit der Regisseurin Ilona Ziok, der Fritz Bauer-Biografin Irmtrud Wojak und Herrn Thomas Leif als Moderator zu diskutieren. Mainz

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.