Nationalpark passt zur Region


Nationalpark

Der Nationalpark passt zur Region

Mainz, 17.12.13. Zu den Abstimmungen der Kreistage Birkenfeld, Trier-Saarburg und Bernkastel-Wittlich zur Einrichtung des ersten Nationalparks in Rheinland-Pfalz erklären Daniel Köbler, Fraktionsvorsitzender und Anna Neuhof, Forstpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Rheinland-Pfalz: „Die Idee eines Nationalparks im Hunsrück hat die Menschen in der Region begeistert“, so Daniel Köbler, Fraktionsvorsitzender. „Wir freuen uns, dass eine breite Mehrheit für den Nationalpark zustande gekommen ist. Die gelungene Konzeption, aber auch die beispiellose Bürgerbeteiligung durch die Umweltministerin Höfken haben zu einer großen Akzeptanz geführt. Die Planungen sind gespickt von Ideen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger, der Kommunen und Unternehmen. Der Nationalpark passt zur Region“, so Köbler. „Der Nationalpark ist ein wesentlicher Bestandteil der Biodiversitätsstrategie der Bundesrepublik. Rheinland-Pfalz setzt sie konsequent und sinnvoll um. Wir öffnen Naturräume für die nachhaltige und selbstständige Entwicklung von Fauna und Flora. Wir schaffen Rückzugsräume für bedrohte Tierarten, lassen eine naturbelassene Entwicklung des Waldes zu und schaffen Refugien, in denen die Natur sich selbst überlassen ist“, so Anna Neuhof, Forstpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz. „Der Nationalpark ist die einmalige Chance für eine nachhaltige Regionalentwicklung, den Tourismus und die Menschen vor Ort. Wir arbeiten daran, dass Mensch und Natur von diesem Vorzeigeprojekt gleichermaßen profitieren“, so Neuhof abschließend.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.