Komparatisten stellen eigene Werke vor


Mainzer Studierende der Komparatistik präsentieren eigene Texte Vierte Veranstaltung in der Reihe „Aus der Werkstatt“ am 16. Januar 2014 / Lesung des Mainzer Lyrikers und ehemaligen JGU-Studenten Jürgen Kross Mainz, 07.01.14, voi Studierende der Komparatistik am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) beschäftigen sich nicht nur wissenschaftlich mit Literatur und Literaturen, ihren vielfältigen Bezügen untereinander und zur Welt. Sie sind auch selbst kreativ und schreiben eigene Texte: Gedichte, Erzählungen, Romane. Diese präsentieren sie am Donnerstag, 16. Januar 2014, ab 18:00 Uhr in der bereits vierten Veranstaltung der Reihe „Aus der Werkstatt“ in der Alten Mensa auf dem Universitätscampus. In ihren eigenen Arbeiten antworten die Studierenden nicht selten auf Texte der Weltliteratur und schreiben diese fort. Oder sie reflektieren und inszenieren literaturtheoretische Positionen. Einige fiktionalisieren oder kommentieren persönliche Erfahrungen, aktuelle Ereignisse oder allgemeinmenschliche Phänomene in literarischer Form. Die zweistündige Veranstaltung „Aus der Werkstatt. Studierende der Komparatistik präsentieren eigene Texte“ gibt Kommilitoninnen und Kommilitonen, Lehrenden und interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen Einblick in die kreative Arbeit von Studierenden der Komparatistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Am 16. Januar 2014 lesen Yuri Naegelen, Viktor Reiter, Annika Sinner, Jochen Veit, Manon Hopf / Aline Wollmer sowie Anna-Sophie Mätzke. Außerdem ist der Mainzer Lyriker und ehemalige Student der Komparatistik Jürgen Kross zu Gast und trägt aus seinem jüngst erschienenen Gedichtband „rufweiten“ vor. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Atrium maximum der Alten Mensa, Johann-Joachim-Becher-Weg 3-9, auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Der Eintritt ist frei. Anmeldung nicht erforderlich. , Uni Mainz JGU, Lyrik

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.