Malu Dreyer neues Mitglied im ZDF-Verwaltungsrat


Ministerpräsidentin Dreyer neues Mitglied im ZDF-Verwaltungsrat

Die Konferenz der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder hat
beschlossen, dass Ministerpräsidentin Malu Dreyer von den Ländern in den
ZDF-Verwaltungsrat entsandt wird, der sich am 30. Juni 2017 neu
konstituiert.

Neben ihr werden auch die Ministerpräsidenten Horst Seehofer (Bayern)
und Stanislaw Tillich (Sachsen) sowie der regierende Bürgermeister Olaf
Scholz (Hamburg) in das Gremium entsandt.

Zentrale Aufgabe des Verwaltungsrates ist die Überwachung der Finanzen
und Investitionen des ZDF.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe
und über die Entscheidung der Ministerpräsidenten-Konferenz. Als
Vorsitzende der Rundfunkkommission möchte ich mich in diesem wichtigen
Entscheidungsgremium des ZDF für die Belange des Senders einsetzen. Für
unsere wehrhafte Demokratie spielen das ZDF und der
öffentlich-rechtliche Rundfunk eine elementare Rolle.“

Erklärtes Ziel sei es, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dabei
auch das ZDF in eine sichere Zukunft zu führen. Damit befasst sich auch
die Mitte letzten Jahres unter dem Vorsitz von Rheinland-Pfalz und
Sachsen eingerichtete Arbeitsgruppe „Auftrag und Strukturoptimierung der
öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten“. „Zur Erreichung dieses
gemeinsamen Ziels sind sowohl medienpolitische Impulse als auch die
unternehmerischen Impulse des ZDF notwendig, um die Strukturreform des
öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu ermöglichen. In diesen Prozess
möchte ich mich als Mitglied des Verwaltungsrates dann aktiv
einbringen“, so die Ministerpräsidentin.

öffentlich-rechtliche

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.