Integration ist die vordringliche Aufgabe

Bundesratspräsidentin und Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Integration
ist zentrale gesellschaftspolitische Aufgabe

„Weltweit sind mehr als 65 Millionen Menschen auf der Flucht vor Hunger,
Krieg und Gewalt und hoffen auf eine friedliche und bessere Zukunft. Es
ist wichtig, auf ihr Schicksal aufmerksam zu machen und uns gleichzeitig
für ein bestmögliches Zusammenleben mit den geflüchteten Menschen in
unserer Gesellschaft einzusetzen. Ihre Integration ist und bleibt eine
der zentralen Aufgaben der kommenden Jahre.“ Dies sagte
Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum bevorstehenden Gedenktag für die
Opfer von Flucht und Vertreibung am 20. Juni 2017.

In ihrer Funktion als Bundesratspräsidentin wird die Ministerpräsidentin
an der zentralen Gedenkveranstaltung im Deutschen Historischen Museum in
Berlin teilnehmen.

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in unserer Gesellschaft
bezeichnete Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Grundlage für den
Zusammenhalt in unserem Land. „Ich bin überzeugt, dass dies gelingen
kann, wenn die Menschen, die zu uns kommen, ihren Beitrag leisten und
wenn sich gleichzeitig die aufnehmende Gesellschaft öffnet und den
Flüchtlingen dabei hilft, in ihrem neuen Leben anzukommen“, so die
Ministerpräsidentin. Je mehr Menschen sich für Integration engagierten,
desto besser werde sie gelingen.

Wichtig sei es, den Flüchtlingen schnell eine Perspektive zu bieten und
ihnen die Integration in Gesellschaft und Arbeitsmarkt zu ermöglichen.
„Integration beginnt mit dem Erlernen der deutschen Sprache. Integration
bedeutet aber auch, dass wir Familien nicht trennen und ihnen hier ein
gemeinsames Leben ermöglichen“, so die Ministerpräsidentin.

Der Weltflüchtlingstag ist ein von den Vereinten Nationen eingerichteter
Aktionstag, der seit 2001 am 20. Juni stattfindet. Seither wird an
diesem Tag weltweit mit zahlreichen Aktionen auf das Schicksal der
Flüchtlinge aufmerksam gemacht. Anlässlich des Gedenktages werden die
Dienstgebäude aller Behörden und Dienststellen des Landes beflaggt.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.