So viel Bio steckt in Rheinland-Pfalz


Ökolandbau

„So viel Bio steckt in Rheinland-Pfalz“: Ministerin Höfken eröffnet die
Ökotage Rheinland-Pfalz 2017

„So viel Bio steckt in Rheinland-Pfalz“, stellte Umweltministerin Ulrike
Höfken das Motto der landesweiten „Ökotage Rheinland-Pfalz“ heute bei
der Auftaktveranstaltung
auf dem Hof am Weiher in Albessen vor. „Die Landesregierung hat sich
eine Erhöhung der Ökofläche von derzeit 9 auf 20 Prozent zum Ziel
gesetzt. Damit dies
gelingt, entwickeln wir zusammen mit den Beteiligten einen
Öko-Aktionsplan. Dazu gehört auch, dass die Verbraucherinnen und
Verbraucher über Produktion
und Verarbeitung von Ökolebensmitteln gut informiert sind und diese
wertschätzen. Denn die Direktvermarktung ist eine wichtige Säule der
Bio-Bauern“, so
Höfken.

Die Ökobetriebe öffnen ihre Tore an den Wochenenden 16. und 17. sowie
22. bis 24. September 2017. „Eine gute Gelegenheit für die Verbraucher,
sich auf
rund 20 Veranstaltungen über Biolebensmittel und regionale Öko-Betriebe
zu informieren“, so Höfken.

Die Auftaktveranstaltung zu den Ökotagen am Hof am Weiher ist
gleichzeitig das 30-jährige Jubiläum des Ökohofes. „Der Hof am Weiher
ist einer der Pioniere
der ökologischen Wirtschaftsweise in Rheinland-Pfalz“, gratulierte die
Ministerin Familie Burgdörfer-Bensel. Der vielfältige
landwirtschaftliche Betrieb
betreibt Ackerbau, Viehhaltung und Gemüsebau. Er ist Mitglied in der
Öko-Marktgemeinschaft Saar Pfalz Hunsrück (ÖMG) sowie im
Regionalgroßhandel, der von
16 Bio-Bauern und Verarbeitern 2011 gegründet wurde. Die Gesellschafter
sind gleichzeitig Hauptlieferanten.

„Die ÖMG versorgt Naturkostfachgeschäfte, Einzelhändler, Hofläden,
Gastronomen, Großküchen, Kitas und Verarbeiter in der Region und
ermöglicht somit den
Verbraucherinnen und Verbrauchern, frische, qualitativ hochwertige
ökologisch erzeugte Lebensmittel mit kurzen Transportwegen zu kaufen“,
so die Ministerin.
Durch die ÖMG wird der Absatz ökologisch erzeugter Lebensmittel aus der
Region gefördert und das Angebot einem größeren Kundenkreis zugänglich
gemacht.

Die Veranstaltungsangebote der Ökotage 2017 finden Sie unter
www.oekotage.rlp.de.
Veranstalter sind das Kompetenzzentrum ökologischer Landbau (KÖL) sowie
die Arbeitsgruppe Ökologischer Landbau Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. mit
Unterstützung
des Landes.

Ökolandbau

„So viel Bio steckt in Rheinland-Pfalz“: Ministerin Höfken eröffnet die
Ökotage Rheinland-Pfalz 2017

„So viel Bio steckt in Rheinland-Pfalz“, stellte Umweltministerin Ulrike
Höfken das Motto der landesweiten „Ökotage Rheinland-Pfalz“ heute bei
der Auftaktveranstaltung
auf dem Hof am Weiher in Albessen vor. „Die Landesregierung hat sich
eine Erhöhung der Ökofläche von derzeit 9 auf 20 Prozent zum Ziel
gesetzt. Damit dies
gelingt, entwickeln wir zusammen mit den Beteiligten einen
Öko-Aktionsplan. Dazu gehört auch, dass die Verbraucherinnen und
Verbraucher über Produktion
und Verarbeitung von Ökolebensmitteln gut informiert sind und diese
wertschätzen. Denn die Direktvermarktung ist eine wichtige Säule der
Bio-Bauern“, so
Höfken.
Die Ökobetriebe öffnen ihre Tore an den Wochenenden 16. und 17. sowie
22. bis 24. September 2017. „Eine gute Gelegenheit für die Verbraucher,
sich auf
rund 20 Veranstaltungen über Biolebensmittel und regionale Öko-Betriebe
zu informieren“, so Höfken.

Die Auftaktveranstaltung zu den Ökotagen am Hof am Weiher ist
gleichzeitig das 30-jährige Jubiläum des Ökohofes. „Der Hof am Weiher
ist einer der Pioniere
der ökologischen Wirtschaftsweise in Rheinland-Pfalz“, gratulierte die
Ministerin Familie Burgdörfer-Bensel. Der vielfältige
landwirtschaftliche Betrieb
betreibt Ackerbau, Viehhaltung und Gemüsebau. Er ist Mitglied in der
Öko-Marktgemeinschaft Saar Pfalz Hunsrück (ÖMG) sowie im
Regionalgroßhandel, der von
16 Bio-Bauern und Verarbeitern 2011 gegründet wurde. Die Gesellschafter
sind gleichzeitig Hauptlieferanten.

„Die ÖMG versorgt Naturkostfachgeschäfte, Einzelhändler, Hofläden,
Gastronomen, Großküchen, Kitas und Verarbeiter in der Region und
ermöglicht somit den
Verbraucherinnen und Verbrauchern, frische, qualitativ hochwertige
ökologisch erzeugte Lebensmittel mit kurzen Transportwegen zu kaufen“,
so die Ministerin.
Durch die ÖMG wird der Absatz ökologisch erzeugter Lebensmittel aus der
Region gefördert und das Angebot einem größeren Kundenkreis zugänglich
gemacht.

Die Veranstaltungsangebote der Ökotage 2017 finden Sie unter
www.oekotage.rlp.de.
Veranstalter sind das Kompetenzzentrum ökologischer Landbau (KÖL) sowie
die Arbeitsgruppe Ökologischer Landbau Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. mit
Unterstützung
des Landes.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.