Sexuelle Belästigung von Frauen sind keine Kavaliersdelikte sondern Gewalt gegen Frauen

Sexuelle Belästigungen sind keine Kavaliersdelikte sondern Gewalt gegen
Frauen

Frauenministerin Anne Spiegel verurteilt jede Form der sexuellen
Belästigung von Mädchen und Frauen und fordert die Gesellschaft auf,
hier genau hinzusehen und bei Bedarf sofort einzuschreiten und die Opfer
zu schützen. Spiegel: „Dies sind keine Kavaliersdelikte, sondern hier
wird Frauen psychische und oft auch physische Gewalt angetan. Ich bin
froh, dass immer mehr Frauen den Mut haben, hierüber offen zu sprechen.“

Anlässlich der aktuellen Debatte zu Sexismus, Chauvinismus und sexueller
Belästigung, die in den sozialen Medien auch unter #metoo geführt wird,
betont Ministerin Spiegel: „Nur so wird deutlich, was Frauen tagtäglich
in allen Lebensbereichen – egal, ob im Privatleben, am Arbeitsplatz oder
auf offener Straße – erdulden müssen. In jedem einzelnen Fall handelt es
sich um einen absolut inakzeptablen Übergriff. Diesen so zu benennen und
nicht zu verharmlosen ist der erste Schritt dahin, dass unsere
Gesellschaft diese Angriffewahrnimmt unddie darin liegende Gewalt nicht
länger verharmlost. Wir müssen sexuelle Belästigungen jeder Art ächten
und unterbinden.“ Hier sei die Zivilcourage einer und eines jeden
einzelnen gefordert und in vielen Fällen auch das Strafrecht, in dem
seit letztem Jahr endlich der Grundsatz gilt „Nein heißt Nein“.

In Rheinland-Pfalz können sich von Sexismus oder sexualisierter Gewalt
betroffene Frauen und Mädchen an eine Vielzahl von Einrichtungen wenden.
So ist die Unterstützung der Opfer ein inhaltlicher Schwerpunkt der
landesweit zwölf Frauennotrufe in Rheinland-Pfalz. Etwa 40 Prozent der
Ratsuchenden suchen wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz,
psychischer Gewalt und Mobbing Hilfe. Die Arbeit der Frauennotrufe
fördert das Frauenministerium mit insgesamt 660.700 Euro im Jahr.
Weitere Beratungseinrichtungen für Mädchen sind die
Präventionsberatungsstelle Ronja, die Mädchenberatungsstelle bei FEMMA
e.V. sowie die Mädchenzuflucht von FEMMA e.V.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.