Präsidien der SPD Hessens und Rheinland-Pfalz stellen gemeinsamen Antrag zur Parteierneuerung

SPD erneuern

Landespräsidien der SPD in Hessen und Rheinland-Pfalz verabschieden
gemeinsamen Antrag zu Erneuerung der Partei

Die SPD-Landesverbände in Hessen und in Rheinland-Pfalz haben gestern
Abend in einer gemeinsamen Sitzung ihrer Präsidien einen Antrag zum
bevorstehenden
Bundesparteitag der SPD verabschiedet. Unter dem Titel „Für eine
Bundespartei auf der Höhe der Zeit“ fordern die beiden Landesverbände,
die Partei organisatorisch und inhaltlich neu aufzustellen. Im
organisatorischen Teil plädieren die Sozialdemokraten in Hessen und
Rheinland-Pfalz dafür, die Partei offener, durchlässiger und digitaler
zu machen. So müssten die Parteistrukturen für einen besseren Austausch
zwischen den einzelnen Gliederungen sowie zwischen haupt- und
ehrenamtlichen Mitarbeitern und Helfern schlanker und schneller werden.
Auch bedürfe es neuer Formen des Arbeitens, des Umgangs und des
Streitens innerhalb der SPD.

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer sagte im
Anschluss an die abendliche Sitzung der Landespräsidien: „Wir sind uns
einig, dass sich
unsere Partei verändern muss. Mit unserem gemeinsamen Antrag zur
Vernetzten Partei machen wir hierzu konkrete Vorschläge. Digital wie
analog müssen wir
den Menschen Angebote zur Partizipation machen, innerhalb unserer Partei
und in die Gesellschaft hinein. Nur eine starke und vernetzte SPD kann
glaubwürdig einen sozialdemokratischen Gesellschaftsentwurf für die Zukunft
präsentieren.“

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.