Malu Dreyer bei Betriebsrätekonferenz: Zukunft der Arbeit ist digital

Betriebsrätekonferenz

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Aktiv die Digitalisierung der
Arbeitswelt gestalten

„Gute Arbeit ist nur mit einer funktionierenden Sozialpartnerschaft
möglich“, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf dem Deutschen
Betriebsrätetag
in Bonn. Den Betriebsräten dankte die Ministerpräsidentin für ihr
Engagement und warb für die Betriebsratswahl 2018. „Die betriebliche
Mitbestimmung hat
sich bewährt. Gerade in der Wirtschaftskrise hat sie einen wichtigen
Beitrag geleistet, den Verlust von Arbeitsplätzen zu vermeiden“,
unterstrich Ministerpräsidentin
Malu Dreyer.

Es sei wichtig, in einer sich durch Digitalisierung stark verändernden
Arbeitswelt gute Arbeitsbedingungen, faire Löhne und einen angemessenen
Arbeitsschutz
zu garantieren, so die Ministerpräsidentin weiter. „Die Welt wandelt
sich in einem enormen Tempo.“ Es dürfe nicht sein, dass für die Mehrheit
der Menschen
Digitalisierung bedeute, dass ein guter Arbeitsplatz durch zwei prekäre
ersetzt werde, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Wir müssen
Crowdworker
unterstützen, einen anständigen Lohn für ihre Arbeit zu bekommen.“

Mitbestimmung sei in Zeiten der Digitalisierung wichtiger denn je. „Wir
haben die Aufgabe, diesen Wandel aktiv zu gestalten“, unterstrich die
Ministerpräsidentin.
„Dabei müssen wir die Risikobereitschaft und den Veränderungswillen der
Menschen durch ein Netz an sozialer Sicherheit stärken.“ Mit dem
Masterplan „Zukunft
der Arbeit in Rheinland-Pfalz“ werde die Landeregierung Rheinland-Pfalz
im Jahr 2018 eine Strategie vorlegen, um die Digitalisierung der
Arbeitswelt zu
gestalten.

Gerade in Zeiten der Veränderung sei es besonders wichtig, Arbeitnehmer
und Arbeitnehmerinnen zu beteiligen. „Mitbestimmung steht für
demokratische Teilhabe
und ist ein wichtiges Mittel für den fairen Interessensausgleich“,
erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Eine Stärkung der
Mitbestimmung sei ihr ein
zentrales Anliegen. Das Inkrafttreten des Betriebsverfassungsgesetzes
vor 65 Jahren sei ein Meilenstein in der Geschichte der Mitbestimmung
gewesen, so
die Ministerpräsidentin. „Die Aufgaben der Betriebsräte und
Gewerkschaften werde sich in Zukunft sicherlich verändern, aber immer
unverzichtbar bleiben.“

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.