Strategieforum Frankfurt/Rhein-Main

Strategieforum Frankfurt/Rhein-Main

Staatssekretär Clemens Hoch: Metropolregion hat viel zu bieten

„Geschichte, Wirtschaftsstärke, Lebensqualität – die Metropolregion
Frankfurt/Rhein-Main hat unglaublich viel zu bieten.“ Das hat
Staatssekretär Clemens
Hoch zum Start des neu gegründeten Strategieforums Frankfurt-Rhein-Main
erklärt. Die Mitglieder aus Hessen, Bayern, Baden-Württemberg und
Rheinland-Pfalz
wollen sich künftig regelmäßig treffen und die Region über die
Ländergrenzen hinweg weiterentwickeln.

Neben den beteiligten Landesregierungen sind auch Kommunen und Kammern,
die den Anstoß für das Strategieforum gegeben hatten, in dem Gremium
vertreten.

„Es ist gut und wichtig, dass der Wunsch nach einer stärkeren Verzahnung
im Rhein-Main-Gebiet über die Ländergrenzen hinweg von den Kommunen und
der Wirtschaft
in der Region ausgeht“, so Staatssekretär Clemens Hoch. „Impulse aus
diesem Strategieforum sollen in konkrete Projekte münden, bei denen wir
die Akteure
in der Region gerne unterstützen wollen.“

„Es ist wichtig, dass auch Rheinhessen und Mainz ihre Stärke als
Wissenschafts- und Wirtschaftsstandorte in der Rhein-Main-Region
einbringen“, ergänzt
der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling, der die Landeshauptstadt
in dem Strategieforum vertritt. „An vielen Themen, wie beispielsweise
der Verbesserung
der Mobilität und der Schaffung von mehr Wohnraum, sollten alle zusammen
arbeiten.“

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.